Testa Rossa caffèbars jetzt 10 Mal in Deutschland

Drei neue Franchisebetriebe hat Testa Rossa caffèbar in diesem Frühjahr in Deutschland ans Netz gebracht. Nach einer Eröffnung in den Riem Arcaden München im März folgten im April die Nummer 9 und 10 in Starnberg und Koblenz. Bars in Esslingen und Nürnberg sind für das 2. Halbjahr bereits geplant. Die Kaffeebar-Marke aus Italien, seit 1999 international ausgerollt, zählt inzwischen 50 Standorte – inklusive Österreich und Ungarn. In beiden Ländern wird weiter expandiert: So soll im Juni ein neues Flaggschiff im Zentrum von Budapest starten, der Eigenregie-Betrieb gesellt sich zu drei bestehenden Testa Rossa l’Espresso-Outlets und soll als Vorzeige- und Ausbildungsbetrieb für künftiges Wachstum in dem jungen EU-Beitrittsland dienen. Flagge zeigt man demnächst sogar in den Vereinigten Staaten. Eine Eröffnung in Orlando, Florida, steht bevor; Verträge für zwei weitere Locations seien bereits unterzeichnet, heißt es aus München. Das Testa Rossa-Portfolio deckt mit 3 Konzept-Varianten (caffèbar, l’Espresso und Piccolo) unterschiedliche Standortkategorien und Anforderungsprofile ab. Neben Kaffeespezialitäten, AfG und Snacks sieht das Produktprogramm auch Wein, Prosecco und kleine warme Gerichte vor, wobei den Franchisepartnern bewusst Spielräume zur Angebotsgestaltung gelassen werden. www.testarossacaffe.com


stats