The Ritz-Carlton expandiert in Japan

Die The Ritz-Carlton Hotel Company verstärkt die Präsenz in Asien mit einem Hotel in Japans Hauptstadt. Die zum US-amerikanischen Hotelkonzern Marriott gehörige Luxushotelgruppe eröffnet Anfang 2008 in einem der höchsten Wolkenkratzer Tokios ein 250-Zimmer-Hotel. Ein Konsortium, angeführt von der Mitsui Fudosan Co. Ltd., entwickelt und besitzt den Mixed-use-Komplex, der im Viertel Roppongi auf dem Gelände des ehemaligen Verteidigungsministerium entsteht. Mit The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C., Chevy Chase, Maryland, USA, wurde ein langjähriger Pachtvertrag geschlossen. Das The Ritz-Carlton, Tokyo belegt die obersten neun Etagen eines von Skidmore, Ownings & Merrill, L.L.P. entworfenen Wolkenkratzers, der zu den höchsten in Tokio zählen wird. Eine Sky Lobby gehört ebenso zum zweiten Ritz-Carlton Hotel in Japan wie verschiedene Restaurants und Bars sowie ein weitläufiger Spa mit Fitness Club. Die Veranstaltungsflächen werden in den unteren Etagen des Hochhauses zu finden sein, darunter ein Ballsaal sowie mehrere Tagungsräume. Zu dem Mixed-use Komplex gehören neben dem Ritz-Carlton ein Bürogebäude, mehrere Hochhäuser für Wohnungen, ein Shopping Center sowie weitere kulturelle und kommerzielle Einrichtungen. „Für uns als globaler Dienstleister im Luxussegment ist Tokio eine sehr wichtige Destination. Japans Hauptstadt hat außerordentlich strategische Bedeutung sowohl für die Märkte der Freizeitreisen als auch der Geschäftsreisen“, kommentiert Simon F. Cooper, President und Chief Operating Officer von Ritz-Carlton, die Expansionspläne.




stats