Vivanti

Tischgäste sammeln Deckel für Assistenzhunde-Verein


Bis Jahresende ruft der baden-württembergische Caterer Vivanti seine Restaurant-Gäste in der Region Nord auf, Plastikverschlüsse von Lebensmittelverpackungen für einen guten Zweck zu sammeln. Die Deckel bestehen aus hochwertigem recyclingfähigem Material und werden deshalb gerne in größerer Menge von Recyclingunternehmen aufgekauft.
Der Erlös soll dem Verein Assistenzhunde Deutschland zu Gute kommen, der die Idee zu der Aktion hatte und auf seinem Vereinsgelände selbst einen Wertstoffcontainer stehen hat. Zum Ende der Aktion übernimmt Vivanti den Transport der Deckel zu dem Wertstoffcontainer des Vereins in Wunstorf. Zusätzlich spendet das Cateringunternehmen für jedes teilnehmende Betriebsrestaurant, das mindestens einen Eimer voll gesammelt hat, einen Betrag von 15 Euro an die „Assistenzhunde“.

Mit dem Geld aus dem Deckelverkauf will der Verein ausgebildete Hunde an mobilitätseingeschränkte Menschen vermitteln. Die Tiere unterstützen die betroffenen Personen in ihrem Alltag, in dem sie etwa die Krücken oder das Telefon holen oder die Türe öffnen. Außerdem stellen die Hunde auf ganz natürliche Weise Kontakte zwischen „ihren“ Menschen und dem Umfeld her.

www.vivanti.de



stats