food-service Ausgabe 09/2016

Top 25 Player Schweiz, Franchising im Fokus, Ranking: Kaffeebars in Europa

Die September-Ausgabe von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights im Heft: zwei Exklusiv-Rankings – die Top 80 Kaffeebar-Ketten in Europa und die 25 größten Schweizer Gastronomen. Sowie ein Themen-Schwerpunkt in Sachen Franchising. Im GameChanger-Interview präsentieren wir den Spitzenwinzer Markus Schneider.
Die 80 größten Kaffeebar-Player in Europa repräsentierten Ende 2015 insgesamt knapp 14.000 Standorte, ein Plus zum Vorjahr von 5,1 % (2014: Grundgesamtheit = 75 Player). Allein das Spitzentrio – in unveränderter Reihenfolge: Costa Coffee, McCafé und Starbucks – stellte 6.434 Units (48 %). Alle drei Top-Namen zählen nun mehr als 2.000 Betriebe in Europa. Zwei Player aus Griechenland sind Wachstumsstars nach Prozent unter den Top 10: Coffee Island mit rd. 28 % Plus auf 304 Betriebe, Everest mit rd. 26 % Plus auf 224 Units.

Schweiz: Die Top 25 Foodservice-Anbieter (ohne Hotellerie) erlösten 2015 mit 2.386 Betrieben ein Gesamtvolumen von rd. 4,66 Mrd. sfr netto – ein kleines Plus von 0,4 % zum Vorjahr. Das Drama um den Frankenkurs hat der gesamten Branche zugesetzt und auch im Spitzenfeld Spuren hinterlassen. Migros behauptet mit zaghaft auf 746 Mio. sfr ausgebauten Erlösen seine im Vorjahr (durch Zukauf) errungene Spitzenposition, Rangzweiter McDonald’s musste mit 30 Mio. sfr Minus erstmals Federn lassen. Größter Vorwärtssprung: Remimag wechselt vom 23. auf den 17. Rang – dank Zukauf (Gamag).

Franchising im Fokus: Unser Themenschwerpunkt beleuchtet mit beispielhaften Porträts aus wechselnder Perspektive das vertikale Vertriebssystem und seinen Stellenwert im Foodservice-Markt, bezeugt den Imagewandel und die neuen Anforderungsprofile der Franchise-Branche.

In unserem GameChanger-Interview steht Markus Schneider Rede und Antwort, der höchst erfolgreiche Winzer-Rebell aus dem rheinland-pfälzischen Ellerstadt hat in den vergangenen Jahren in Weinbau und Weinvermarktung neue Maßstäbe gesetzt.

Hamburg Hbf: Die dortige Wandelhalle zählt zu den Pionierstätten in Sachen Uptrading von Verkehrsstandorten. Ein fachliches Porträt zum 25. Jubiläum.

Mehr Spannendes in dieser Ausgabe: Was tut sich bei Sushi Circle? Was steckt hinter dem Waldorf Project in London? Was heißt eigentlich Gamification und wozu ist das nutze? Was ist gefragt im Table-top-Design? Was Unternehmenskultur für Henry McGovern bedeutet, erläutert der Gründer von AmRest in unserem Dialoge-Interview.



Hier das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe fs09_05_AS.pdf


Für Abonnenten von food-service gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.


www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von food-service interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.

stats