Donuts

Top 3-Marken expandieren zügig


Süße Kringel erobern die Republik: Die drei größten Donut-Ketten in Deutschland legen ein ordentliches Expan-sionstempo vor. Dabei liegt der US-Import und Weltmarktführer Dunkin‘ Donuts mit bald 70 Stores nach wie vor weit in Führung. Doch die noch jungen deutschen Systeme Happy Donazz und Tasty Donuts haben mit derzeit 31 bzw. 20 Standorten die Verfolgung aufgenommen.

Die Liebe der Deutschen zu Donuts ist offenbar nachhaltiger als zu den kurzlebigen Trendprodukten Bubble Tea oder Cupcakes. Seit Dunkin Donuts nach Jahren nur bescheidener Expansion in den vergangenen Monaten zahlreiche regionale Franchisenehmer gewann, die in ihren Gebieten einen Laden nach dem anderen eröffnen, haben auch andere Marken Rückenwind. 2014 wuchs der Umsatz der Marke hierzulande um 7 Mio. € auf 23,4 Mio. €.

Der 70. Dunkin Donuts-Store geht in diesen Wochen in Mannheim ans Netz; inklusive weiterer 6-8 Starts bis zum Jahresende soll die Zahl der Läden 2015 um 15-17 wachsen. Besonders erfolgreich ist man an Hochfrequenzstandorten wie Bahnhöfen oder beliebten Fußgängerzonen. Hier präsentiert sich die Marke mit großzügigen Vitrinen und der gesamten Bagel- und Getränkerange in all ihren Fassetten.

Neben der Expansion stehen in Deutschland zurzeit der Ausbau der Kaffeekompetenz sowie die Einführung weiterer herzhafter Produkte im Fokus.

Happy Donazz aus Mannheim, 2011 gestartet, setzt gemeinsam mit seinen Franchisepartnern bevorzugt auf die Expansion in Shopping-Centern sowie 1A-Lagen in Städten ab 150.000 Einwohnern. Das Konzept lässt sich auf Flächen von 20 qm (nur to-go) bis 150 qm (Café) realisieren. Rund 20 Stores sollen in den nächsten zwei Jahren hinzukommen, Gründer Izzet Haydin hat auch das Ausland im Visier.

Dritter im Spitzentrio ist die 2012 in Frankfurt geborene Marke Tasty Donuts, seit gut einem Jahr in den Händen des ehemaligen Starbucks- und McDonald’s-Manns Urs Schaub. Der Schweizer hat die Zahl der Stores seither um rund 50 % gesteigert. Tasty Donuts & Coffee ist inzwischen auch mit fünf Läden in Österreich vertreten, wo noch in diesem Jahr drei weitere Openings bevorstehen (2x Wien, Graz).

Konkrete Pläne gibt es zudem für die Schweiz, Holland, Schweden und Marokko. „Wir bekommen jede Woche 10-15 Lizenz-Anfragen“, sagt Schaub zufrieden. In Deutschland stehen für die nächsten Wochen Eröffnungen in Magdeburg, Dresden und Gummersbach auf der Agenda. Außerdem in der Pipeline: ein Food-Truck-Konzept, mit dem die Marke auf Street Food-Festivals oder Märkten auch dort Flagge zeigen kann, in denen sich ein Laden nicht lohnen würde. Ebenfalls ein interessantes Geschäftsfeld ist der Lieferservice.

www.dunkindonuts.de
www.happydonuts.de
www.tastydonuts.de

stats