gv-praxis im Mai

Top 30 Caterer und Top Trend Grillen

Die Contract Caterer befinden sich wieder auf Wachstumskurs. Die Top 30 erzielten im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von gut 5 Prozent. Vor allem der Bereich Business profitiert von der guten Konjunktur, wie die exklusive Erhebung der gv-praxis zeigt.

Neben umfangreichen Analysen zu den verschiedenen Sparten der Gemeinschaftsgastronomie wird mit dem Hamburger Reemtsma-Betriebsrestaurant ein Design-Highlight dieser Sparte vorgestellt. Darüber hinaus widmet sich das Heft aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Branche. Die digitale Revolution verändert zum einen das Ernährungsverhalten – mit Konsequenzen für die Dienstleister. Gleichzeitig sind in der Flüchtlingsverpflegung Offenheit und Organisationskompetenz gefragt. „Essen ist Heimat“ titelt dazu ein Praxisreport.
Fachliche Unterstützung finden die GV-Profis unter anderem zum wichtigen Umsatzbringer Kaffee und Kaffeespezialitäten. Digitalisierung ist in Cafebars und Teeküchen ebenso ein herausragendes Thema, wie in der professionellen Speisenproduktion: Experten sprechen bereits von der Küche 4.0. Trotz (oder wegen ?) Hightech-Dynamik erfährt eine sehr ursprüngliche Form des Kochens seit ein paar Jahren einen wachsenden Boom.

Grillen ist angesagt – besonders in dieser Jahreszeit und zunehmend auch in Betriebskasinos. Aber auch hier entwickelt sich die Technik weiter. Flexible Geräte sind gefragt, die mehr können als grillen. Dazu überbieten sich die Foodservice-Anbieter mit passenden und ungewöhnlichen Saucen-Kreationen.

In der Rubrik „Recht kompakt“ bewertet Johann-Carol von Malsen vom TÜV Süd den neuen Global Standard für Lebensmittelsicherheit, der für mehr Transparenz in der Lieferkette sorgen soll.
Ein engagierter Verfechter transparenter Lebensmittel-Produktion wird als „Kopf des Monats“ porträtiert: Prinz Felix zu Löwenstein, Pionier in der Bio-Landwirtschaft, Stimme des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft und jetzt auch Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Hier der komplette Inhalt als gv-inhalt_0516.pdf



Für Abonnenten von gv-praxis gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper


Wer kein Abonnent ist und sich für das Ranking "Top Caterer 2015" interessiert, der kann es hier kostenpflichtig erwerben.



stats