Januar-Ausgabe gv-praxis

Top-Trend Veggie / Bilanz 2015

Die Januar-Ausgabe der gv-praxis ist auf dem Weg zu ihren Lesern und reich gefüllt mit Marktdaten, Fallstudien und Analysen.

Ein Highlight ist unsere exklusive Leserumfrage zur Bilanz 2015 samt Ausblick in das neue Jahr. Im Fokus außerdem: der Mega-Trend Veggie.




Hier ein Vorgeschmack auf das Heft:


  • Top-Trend Veggie. Die fleischlose Küche boomt – auch in der Gemeinschaftsgastronomie. Zwei GV-Profis aus der Campusgastronomie berichten über Herausforderungen und Erfolgsfaktoren beim Angebot vegetarisch-veganer Menüs.
  • Bilanz 2015. Preiserhöhungen haben im vergangenen Jahr in der Regel zu keinem Minus bei den Gästezahlen geführt, so ein Ergebnis unserer exklusiven Leserumfrage. Doch die GV-Profis haben noch weit mehr beobachtet.
  • Tücken im Detail. Der Umzug in die neue Küche im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch ist rund ein Jahr her. Auch ohne Systemwechsel in der Produktion dauerte es eine Weile, bis der Küchenalltag starten konnte.
  • Gesund führen. Ein hoher Krankenstand kostet Unternehmen viel Geld. Häufig liegt die Ursache im Führungsstil. Doch wie lautet der Schlüssel für verantwortungsvolles Führen? Personaltrainerin Regina Ch. Von Rolbicki gibt Tipps.
  • Primus Service. Das Bonner Unternehmen hat sich in den letzten 17 Jahren zu einem erfolgreichen Cateringunternehmen entwickelt – und die Expansion soll weiter gehen. Die Strategie von Primus Service.
  • International. CIR food war eine der großen Catering-Konzessionäre auf der Expo 2015 in Mailand und zählt zu den größten Foodservice-Anbietern Italiens. Nun will das genossenschaftliche Unternehmen europaweit expandieren.
  • Pro und Contra. Viele Gemeinschaftsgastronomen beliefern nebenbei noch Schulen, Kitas oder andere Einrichtungen. Doch ist das immer sinnvoll? Zwei Branchenprofis beziehen Stellung.



Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: Inhalt012016.pdf

Für Abonnenten von gv-praxis gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von gv-praxis interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.

#BANNER-CF#


stats