Netzwerk Culinaria

Trendtour per Rad zu 19 Hamburger Locations (Video)

Netzwerk Culinaria lud kürzlich in Kooperation mit dem Studierendenwerk Hamburg erstmals zur Hamburger Trendtour – natürlich per Bike. Rund 30 Teilnehmer aus Kliniken, Studentenwerken und Betriebsgastronomien besuchten 19 Locations.

Vom stylischen Asian-Konzept Gin Yuu, einem Restaurant mit Premium-Businesslunch (Henriks) über ein Supermarkt-Gastrokonzept (Edeka HafenCity), einem Betriebsrestaurant der Extraklasse (Spiegel) bis hin zum 5-Sternehotel (Grand-Elysée) und einer Kieztour plus Craftbeer-Verkostung in den Schanzenhöfen war alles dabei, was man von Hamburg erwartet. Hanseatisch-perfektes Radlerwetter mit viel Sonnenschein inklusive.

Peter Sikorra, Küchendirektor im Grand Elysée und Küchenchef des Prime Beef-Restaurants Theo’s, präsentierte eines der Highlights der dichtgepackten Tourstrecke. Wie setzt man Visionen, in diesem Fall von Eugen Block, in Perfektion um? Sikorra selbst gilt als kulinarische Instanz für alle Unternehmen der Block-Gruppe.

Eine Topadresse unter den Betriebsrestaurants besuchten die Trendtourer an der Ericusspitze 1 im neuen, markanten Spiegel-Verlagshaus. Hier kann Küchendirektor Alfred W. Freeman, Küchendirektor im Spiegel Verlag mit seinem Team täglich bis zu 1.000 Mittagsgäste verwöhnen, nicht nur mit dem, was auf dem Teller liegt. Service am Tisch, ein edles Restaurant mit Außenterrasse, kurze Wartezeiten, auch dank Online-Bestellung, alles das macht die Spiegelgastronomie zur Kantine der Extraklasse.

Video-Impressionen zur Tour – mit Kurz-Interview mit Alfed W. Freeman, Küchendirektor Spiegel-Verlag. http://www.Trendtour2016.cook-n-look.de


Weitere Top-Adressen, bei denen die Teilnehmer hinter die Kulissen schauen und Kulinarisches testen konnten, waren unter anderem: das Henriks (mit Küchenchef Claas-Henrik Anklam, ehemals Landhaus Scherrer), das die SAP-Kantine mit versorgt, die WineBank, Edeka HafenCity, ein gekonnter Mix aus Supermarkt und Mittagstisch, Restaurant Burgerlich mit einem innovativen Bezahlsystem und viel Eigenproduktion, zwei Design-Hotels von 25 Hours im Hamburger Hafen, Soho Chicken, Gin Yuu, Dean and David, Altes Mädchen und die Edelrösterei Elbgold.

Infotipp: Die Tour 'Fit for Trends in Hamburg legen Netzwerk Culinaria und das Studierendenwerk Hamburg in 2017 erneut auf. Wer sich vormerken lassen möchte: Kontakt Thomas B. Hertach, Leiter Netzwerk Culinaria, info@netzwerkculinaria.de oder Fon 02541-805 352.


stats