Nürnberg

US-Kette B.GOOD eröffnet ersten deutschen Standort

Die Farm-to-Table Restaurantkette B.GOOD kommt von der amerikanischen Ostküste nach Deutschland und öffnet unter dem Motto 'Food with Roots' ihre Türen in Nürnberg. B.GOOD bietet Burger, Bowls, Salate und Smoothies und setzt dabei auf hochwertige Zutaten und frische Zubereitung.
Mit einer klaren Ausrichtung auf hausgemachte und frische Produkte möchte B.GOOD eine Alternative zum klassischen Fast Food bieten: natürliches, nachhaltiges Fast-Casual-Food. Dabei setzt die junge Kette aus den USA auf hochwertige Zutaten und saisonale Gerichte. Getreu dem Motto 'Food with Roots' (z. Dt.: Essen mit Herkunft) erfahren die Kunden bei B.GOOD genau, woher die Zutaten in ihrem Essen kommen: nämlich vor allem von nachhaltig wirtschaftenden Betrieben aus der Region.

Basis für die vegetarischen oder veganen Bowls bildet entweder Quinoa oder ein eigens zusammengestellter Getreidemix. Eine der Hauptzutaten ist außerdem frischer Grünkohl, der teilweise sogar direkt auf der Restaurant-Terrasse angebaut wird. Fast-Food-Fans kommen dank Burger und Pommes auf ihre Kosten und können Brötchen und Patty individuell zu ihrer Lieblingsvariante zusammenstellen: Zur Wahl stehen auch glutenfreie Brötchen oder eine Low-Carb-Variante. Neben klassischen Pattys aus Rind oder Hühnchen findet sich auch eine vegetarische Variante auf der Karte.

Dazu bietet B.GOOD Smoothies und Säfte – farbenfrohe Vitaminbomben aus Gemüse und Obst, oft verfeinert mit Mandelmilch oder Superfoods wie Chia-Samen und Açai-Beeren.

Das erste B.GOOD-Restaurant wurde 2004 in Boston eröffnet. Heute gibt es rund 50 Restaurants in Städten an der amerikanischen Ostküste sowie jeweils vier in Kanada und in der Schweiz.

www.facebook.com/b.goodgermany


stats