Studentenwerk Aachen

Umgebaute Zentralmensa wieder eröffnet

Nach zwei Jahren Interimslösung in der Zeltmensa können die Aachener Studierenden wieder ihre Zentralmensa am Pontwall besuchen. In moderner Ausstattung und mit dem neuen Namen Mensa Academica bietet sie werktags ab 7 Uhr Platz für 1.400 Gäste.
 
Insgesamt wurde rund 5000 Quadratmeter Produktions-, Lager- und Publikumsfläche saniert. Im Erdgeschoss bietet der „Kulinarische Marktplatz“ Frontcooking-Stationen mit Pasta-, Burger- und Wog-Gerichten sowie Gegrilltes. Einige Marktplatz-Bereiche werden künftig bis 18 Uhr geöffnet sein. Bargeldlose Zahlung, Bildschirme zur Orientierung sowie die Express-Theke im ersten Stock sollen die Wartezeiten verkürzen. Rund 5000 Besucher können täglich versorgt werden. Im Vorfeld hatte Gregor Neumann, Leiter des Bereichs Gastronomie beim Studentenwerk, dafür gesorgt, dass 80 Mensa-Mitarbeiter in die neuen Betriebsprozesse eingearbeitet wurden.
 
Mit der Fachplanung für die Großküchen- und Ausgabetechnik sowie der gastronomischen Beratung war das Münchner Ingenieurbüro Reisner und Frank beauftragt worden. 
 
www.studentenwerk-aachen.de

stats