ECE

Umgestaltung Rhein-Galerie Ludwigshafen

ECE und Union Investment realisieren eine umfangreiche Umgestaltung der Rhein-Galerie in Ludwigshafen. 10 Mio. € sollen investiert werden, um das Shopping Center am Rheinufer aufzuwerten und zur attraktiven Einkaufs- und Erlebnis-Destination zu entwickeln. Dazu gehören auch die Überarbeitung des Food Courts und mehrere neue Gastronomie-Pavillons im Außenbereich.
Gemeinsam stellen der Spezialist für Shopping Center, ECE, und der Finanzprofi, Union Investment, die Rhein-Galerie Ludwigshafen neu für die Zukunft auf. In die Aufwertung und Weiterentwicklung des 2010 eröffneten Shopping-Centers mit etwa 130 Shops auf zwei Ebenen zu einem unverwechselbaren Aufenthaltserlebnis mit starker Ausrichtung auf den einzigartigen Standort am Rhein investiert die Eigentümerin Union Investment über 10 Mio.€o.

Im Zuge eines umfangreichen Gesamtpakets werden wesentliche Teile der Rhein-Galerie neu gestaltet, optimiert und um zusätzliche Serviceangebote erweitert. Das Investment umfasst insbesondere ein umfangreiches Mall-Refurbishment, eine signifikante Neu- und Umgestaltung des Food Courts und der Außenterrasse sowie eine Optimierung der Außenfassade mit höherer Wiedererkennbarkeit und Fernwirkung.


Darüber hinaus soll das direkte Umfeld des Centers an der Rheinuferpromenade stärker aktiviert werden: Dafür sind in enger Abstimmung mit der Stadt Ludwigshafen mehrere neue Gastronomie-Pavillons im Außenbereich geplant, die den direkt vor der Rhein-Galerie gelegenen Platz der Deutschen Einheit mit urbanem Flair beleben und das Center stärker nach außen öffnen sollen. Die leicht und modern gestalteten und stimmungsvoll beleuchteten Pavillons sollen mit einem vielfältigen gastronomischen Angebot ein neuer Treffpunkt am – bisher kaum bespielten – Rheinufer werden und zudem in den Abendstunden ein zusätzlicher Anziehungspunkt sein.

Zusammen mit dem ebenfalls am Standort im Bau befindlichen neuen Hotel und den geplanten Schiffsanlegern am Rhein soll so ein attraktiver ‘Shopping-Hafen‘ am Rhein entstehen: Derzeit wird direkt gegenüber am Platz der Deutschen Einheit ein Moxy-Hotel der Marriott-Gruppe gebaut, das bereits Mitte September eröffnen wird. Zur Wasserseite hin sind zudem direkt vor der Rhein-Galerie zwei Anleger für Flusskreuzfahrtschiffe vorgesehen – einer wird im September in Betrieb gehen, der zweite ist in Planung.
Die verschiedenen Maßnahmen werden stufenweise umgesetzt: Die zu Jahresbeginn begonnene Modernisierung der Außenterrasse zeigt bereits Teile des neuen Designs und soll im Herbst abgeschlossen sein. Als nächster Schritt steht die Überarbeitung des Food Courts an, mit der Mitte Juli begonnen wird. Es folgen die Arbeiten an der Mall, der Außenfassade und an den umliegenden Bereichen. Das gesamte Projekt soll bis zum Frühjahr 2020 abgeschlossen sein.
„Unser gemeinsames Ziel ist es, die hochwertige Architektur des Centers, die hervorragende Lage am Rheinufer und die positive Entwicklung des Umfelds zu nutzen und die Rhein-Galerie als attraktiven Ort zum Shoppen, Genießen, Erleben und Verweilen weiterzuentwickeln“, so Christoph Keimes, Center-Manager der Rhein-Galerie.

Die 1965 gegründete ECE bietet als Spezialistin für Gewerbeimmobilien alle Dienstleistungen rund um die Immobilie aus einer Hand. Das betreute Marktwertvolumen (Assets under Management) beläuft sich auf rund 33,5 Mrd. €. In 199 Einkaufszentren im Management (davon 50 im Management der MEC METRO-ECE Centerma-nagement GmbH & Co. KG) und Aktivitäten in 14 Ländern erwirtschaften die etwa 21.000 Einzelhandelsmieter der europäischen Marktführerin im Shopping-Center-Bereich einen Jahresumsatz von rund 24 Mrd. €. Weitere Zahlen: mehr als 4,6 Mio. Kunden täglich, 7,3 Mio. qm Verkaufsfläche.

www.ece.de

www.union-investment.de/realestate




stats