Umsatzplus von 17 Prozent bei NH Hoteles in Europa

In den ersten neun Monaten des Jahres konnte der spanische Konzern NH Hoteles, Madrid, weltweit einen Umsatz von 616,5 Mio. Euro realisieren. Dies bedeutet einen Anstieg von 20,35 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2002 verzeichneten einen Zuwachs von 11,6 Prozent. Zu dieser Steigerung hat in erster Linie die Übernahme der Astron Hotels im Februar 2002 beigetragen. Zwischenzeitlich wurden außerdem die mexikanischen NH Hotels in die Gruppe eingegliedert, die im ersten Halbjahresbericht noch nicht berücksichtigt waren.

Im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2001 ist der europäische Hotelumsatz um 17 Prozent auf 557,4 Mio. Euro angestiegen. Dabei verzeichnete die Hotelgruppe insbesondere außerhalb Spaniens ein starkes Wachstum. So erwirtschaftete NH Hoteles in Spanien in den ersten neun Monaten ein Umsatzplus von 2,6 Prozent auf 255 Mio. Euro, zwischen Januar und Juni 2002 belief sich der Zuwachs auf 0,4 Prozent. Das Plus im dritten Quartal 2002 verdankt die Gesellschaft der positiven Entwicklung im Bereich der Business-Hotels. In diesem Marktsegment ist der Umsatz um 7,4 Prozent angestiegen. Durch die wachsenden Aktivitäten der NH-Gruppe außerhalb Spaniens generiert sich der Gruppenumsatz mittlerweile zu 56 Prozent (Januar bis September 2002) aus dem Ausland. Der spanische Anteil liegt in den ersten neun Monaten 2002 bei 43,45 Prozent. In der gleichen Periode des Vorjahres erwirtschaftete das Unternehmen noch 50,8 Prozent des Gruppenumsatzes auf dem heimischen Markt.



Der NH Hoteles Konzern ist nach der Übernahme der deutschen Hotelgruppe Astron, der Akquisition der mexikanischen Gruppe Krystal im Juni 2001 sowie der niederländischen Krasnapolsky-Gruppe im Juli 2000 der drittgrößte Business-Hotel-Betreiber in Europa. NH besitzt 240 Hotels in 17 Ländern und ist damit in Europa, Lateinamerika und Afrika vertreten. Der kürzliche Erwerb der deutschen Astron Hotels konsolidiert die Entwicklung von NH in Europa: Die Astron-Hotelgruppe ist Deutschlands drittgrößter, inländischer Hotelbetreiber. Derzeit befinden sich 37 neue NH-Projekte mit ca. 6.700 weiteren Zimmern in der Entwicklung.

stats