Maredo-Geschäftsführung

Uwe Büscher übergibt an Dr. Joachim Gripp

Die Steakhaus-Kette Maredo hat einen Wechsel in der Geschäftsführung vollzogen. Dr. Joachim Gripp (45) übernimmt mit Wirkung vom 21. Mai 2014 die Nachfolge von Uwe Büscher (54).

Uwe Büscher war 25 Jahre - seit 1999 als Geschäftsführer - im Unternehmen und hat Maredo als Nummer eins im deutschen Markt der Fullservice-Gastronomie geleitet. Er bleibt Maredo weiterhin in Gesellschafter-Funktion verbunden und wird die künftige Entwicklung mit seiner langjährigen Expertise unterstützen. Unternehmensbeirat und Gesellschafterkreis sprachen ihm Dank und Anerkennung für seine Leistungen aus.

Unter Führung von Dr. Joachim Gripp will Maredo seine Marktposition wieder ausbauen und sich perspektivisch entwickeln. Nach sieben Jahren bei McKinsey und rund fünf Jahren in leitenden Funktionen bei Tchibo zeichnete der promovierte Volkswirt von 2008 bis 2012 als General Manager bei Yum! Brands für die Aktivitäten der Marke Kentucky Fried Chicken (KFC) in Deutschland und den Niederlanden verantwortlich. Zuletzt agierte er bis Ende 2013 als Chief Operating Officer von Vapiano.

Maredo, mit Sitz in Düsseldorf, gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Unternehmen der deutschen Gastronomie. Die Marke generierte 2013 einen Nettoumsatz von 102,9 Mio. € (-1,4 %) bei 56 Units (-2).

Private-Equity-Partner ist seit 2008 die ECM Equity Capital Management GmbH. Im Portfolio der Frankfurter Gesellschaft befindet sich auch Kamps. ECM versteht sich als selektiver Investor in diversen Wirtschaftszweigen.

Im Bild: Dr. Joachim Gripp

www.maredo.de
www.ecm-pe.de
stats