Uniklinik Leipzig

Vegane Linie eingeführt

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat sein Speisenangebot um ein veganes Mittagessen sowie eine vegane Frühstücks- und Abendbrot-Variante erweitert. Das neue Angebot ergänzt die bestehende vegetarische Speisenlinie.

„Wir greifen damit eine Nachfrage unserer Patienten auf, die auch während des Klinikaufenthaltes ihre Essgewohnheiten gern beibehalten möchten“, erklärt Ekkehard Zimmer, Kaufmännischer Vorstand des UKL. Gleichzeitig biete man den Patienten, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, neben den vegetarischen Speisen noch eine weitere Alternative.

Die Auswahl an veganen Speisen reicht von Gemüsegulasch über Pasta, Karottensuppe und Couscous bis hin zu veganem Milchreis und Weizenschnitzel. Im Vorfeld wurden die veganen Spezialitäten in mehreren Runden getestet. Die Resonanz der Patienten sei herausragend gewesen, so Zimmer, und hätte das UKL davon überzeugt, eine vegane Linie fest ins Angebot zu nehmen.

Am UKL werden täglich 1.000 Mahlzeiten allein auf den Stationen ausgegeben. Den Patienten stehen drei Menülinien sowie spezielle Diät- und Sonderkostvarianten zur Wahl. Das erweiterte Angebot gilt auch für die Mitarbeiterverpflegung.

www.uniklinikum-leipzig.de

stats