Verbraucher für stärkere Überprüfung von Lebensmitteln

Obwohl die meisten Lebensmittel in den Augen der Verbraucher als "sicher" angesehen werden, wünscht sich eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger (77 Prozent), dass künftig Lebensmittel stärker als bisher überwacht werden sollen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag der QS Qualität und Sicherheit GmbH in dieser Woche. Eine deutliche Mehrheit der Befragten (80 Prozent) findet ein Prüfsystem für Lebensmittel, ähnlich wie dem TÜV bei Fahrzeugen, für "unbedingt notwendig". Trotz immer wiederkehrender Meldungen über Skandale ist das Vertrauen der Verbraucher in Lebensmittel insgesamt jedoch sehr groß. Besonders großes Vertrauen genießen Brot/Gebäck (82 Prozent) sowie Milch- und Milchprodukte (75 Prozent). Auch auf Produkte wie Eier (66 Prozent) und Obst, Gemüse und Kartoffeln (61 Prozent) sowie Fisch (58 Prozent) verlassen sich die Deutschen. Weniger stark ausgeprägt ist das Vertrauen bei Fleisch und Wurstwaren: Rund die Hälfte der Befragten gaben an, hier kein großes Vertrauen zu haben. Für die Umfrage wurden 1.002 Personen ab 18 Jahren zwischen dem 13. und 15. Oktober 2008 befragt. www.q-s.info Redaktion gv-praxis QS Qualität und Sicherheit, forsa-Umfrage, Prüfsystem für Lebensmittel


stats