Verbraucherzentrale startet 4. Runde von „Schule auf EssKurs“

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. startet eine neue, jetzt bereits vierte Bewerbungsrunde für niedersächsische Schulen, die für die Verbesserung ihrer Mittagsverpflegung aktiv werden wollen.

Interessierte Einrichtungen sollten eine kurze IST-Analyse ihres Verpflegungsangebots sowie ein Konzept mit individuell geplanten Zielen und Maßnahmen einreichen. Dazu sind ab sofort Bewerbungsunterlagen sowie Hintergrundinformationen im Internet unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de abrufbar.

Die angestrebten Verbesserungen in punkto Schulverpflegung legen die Schulen selber fest. Ansatzpunkte können zum Beispiel die Veränderung der Atmosphäre beim Essen, der Qualität auf dem Teller oder erweiterte Mittagspausen-Zeiten sein.

Schulen, die mit etwas Glück den Zuschlag zur Beteiligung erhalten, gehen ab dem nächsten Schuljahr auf „EssKurs“. Sie haben dann neun Monate Zeit, ihre Vorhaben umzusetzen und werden dabei von dem Fachteam der Verbraucherzentrale unterstützt.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Schulen eine Auszeichnung in Form eines Sternsiegels als Erkennung für ihr Engagement. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. Juni 2010. Weitere Infos erhalten Interessierte bei Kathrin Bratschke, Tel. 0511/ 91 19 643.

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de

stats