Subway

Verbucht erfolgreichstes Quartal überhaupt in Deutschland

7,5 % Umsatzwachstum und 5 % Gästezuwachs auf bestehender Fläche: Subway Deutschland meldet ein Rekordquartal und toppt damit das erfolgreiche Vorjahr 2016. Zudem sei es gelungen, die Rentabilität für die Franchisenehmer zu steigern.

Eine Entwicklung, die im Branchenvergleich außergewöhnlich ist, so das Management von Subway Deutschland unter Berufung auf Erhebungen des CREST Verbraucherpanels der npdgroup Deutschland.

Vielversprechender Auftakt für ein ereignisreiches Jahr: „Wir haben spannende Projekte und Neuerungen für 2017 im Programm. Dieses Jahr wird für die Zukunft der Marke wegweisend sein“, kündigt Deutschland-Chef Hans Fux an.

Aktuell betreiben über 360 Franchisenehmer bundesweit rund 650 Subway Restaurants. Seit Januar sind bereits acht neue Standorte dazugekommen, zwölf vergebene Franchiselizenzen sind die Vorboten weiterer Eröffnungen.

Vier neue Standorte im März und April werden ergänzt durch zwei saisonale Wiedereröffnungen. Das wohl außergewöhnlichste deutsche Restaurant auf einem Rhein-Main-Dampfer in Hessen sowie das Outlet im Bottroper Movie Park sind seit kurzem wieder geöffnet.

Unterstützung für die Marke leistet der Wiedereinstieg in die klassische Fernsehwerbung Anfang des Jahres – in Kombination mit digitalen Maßnahmen.

Im vergangenen Jahr hat Subway Deutschland mit 641 Units zum Jahresende (+31) ein geschätztes Plus von 7 % auf 230 Mio. € (Schätzwert) erzielt und behauptete damit den 7. Rang unter den Top 100 Gastro-Playern Deutschlands.

www.subway.com/de-de


stats