Verpflegungsoffensive im Paritätischen geht weiter

Am 11. Juni 2012 steht die Gemeinschaftsverpflegung in sozialen Einrichtungen im Zeichen von Qualität und Best Practice. Auf der Fachtagung in Fulda treffen sich Entscheider aus sozialen Organisationen, Wissenschaftler und Fachleute aus der Praxis, um zukunftsweisende Lösungen zu diskutieren. Thema 2012: „Netzwerk Ernährung – Zukunft gestalten“.

Die Fachtagung konzentriert sich auf Anforderungen der sozialen Praxis an Ernährungs-konzepte.Wie muss ein Verpflegungsangebot gestaltet sein, um den sozialen Auftrag einer Einrichtung zu stützen? Wie rückt der Gast in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit? Es werden vier Workshops zu folgenden zentralen sozialen Arbeitsfeldern angeboten: Kita und Schule, Seniorenhäuser, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Freizeit- und Bildungsstätten.


Je ein Experte aus der Wissenschaft und aus dem Verband moderieren als Team einen Workshop. Praxis und Wissenschaft werden eng miteinander verzahnt und liefern wechselseitig Impulse und Anregungen. Passgenaue Best Practice-Beispiele bereichern die Diskussion und veranschaulichen den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in den Alltag. Somit bietet die Fachtagung eine ideale Plattform für umfassende Information. Gleichzeitig werden die Teilnehmer motiviert und unterstützt, selber in ihrer Einrichtung ein Leuchtturmprojekt auf den Weg zu bringen. Denn nur wer sich den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft stellt, wird künftig auch im Wettbewerb bestehen können.

Mit ihrem Best Practice-Projekt können sich Teilnehmer für den Zukunftspreis Ernährung und Verpflegung bewerben, der 2013 verliehen wird. Die Fachtagung 2012 und der Zukunftspreis Ernährung und Verpflegung sind zentrale Bausteine der Ernährungs- und Verpflegungsoffensive im Paritätischen, unterstützt vom Paritätischen Gesamtverband und der Hochschule Fulda. Diese Offensive ist Teil von INFORM, Deutschlands
Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Medienpartner ist gv-praxis. Weitere Infos und Anmeldung telefonisch unter 0431 53738-44 und
online unter www.fachtagung2012.de.


stats