Schubert/Wisag

Verteilzentrum in Hanau eröffnet

Die Schubert Speisenversorgung GmbH & Co. KG eröffnete in Hanau ein neues Verteilzentrum. Ab Oktober 2014 organisiert der auf den Gesundheits- und Sozialmarkt spezialisierte Caterer von dort die komplette Verpflegung von Patienten und Mitarbeitern der Klinikum Hanau GmbH mit rund 700 Essen, die das Unternehmen dann täglich im Cook Chill-Verfahren zubereitet und liefert.

In dem 1.000 Quadratmeter großen Verteilzentrum in der Möhnestraße werden künftig Frühstück, Abendessen und die im Cook-&-Chill-Verfahren hergestellten warmen Mahlzeiten servierfertig für die Patienten vorbereitet. Spezielle Kostformen für Demenzerkrankte oder bei ernährungsmitbedingten Krankheiten bereiten Diätassistenten in einer Küche im Verteilzentrum zu. Auf Wunsch sind  auch vegetarische Mahlzeiten oder Gerichte, die den muslimischen Ernährungsvorschriften entsprechen, also halal sind, lieferbar. „Das neue Verpflegungskonzept bringt für Patienten wie Mitarbeiter einen großen Qualitätssprung beim Essen“, erläutert Thorsten Wies von der Geschäftsführung des Klinikums Hanau. Wörtlich: „Damit beginnt für uns eine neue Zeitrechnung in der Speisenversorgung“.

Auch mit Blick auf die ökonomischen Rahmenbedingungen, die im Gesundheitsmarkt herrschen, ist das neue Versorgungskonzept attraktiv. Vor diesem Hintergrund hat die Schubert Speisenversorgung bei der Planung der Kapazitäten des Verteilzentrums von 1.500 Mahlzeiten Raum für Wachstum gelassen. „Hier in der Region liegt viel Potenzial für uns“, ist sich Geschäftsführer Ernst Sandmann sicher. „Der Standort Hanau ist ein idealer Ausgangspunkt, um neue Kunden zu gewinnen.“ Besonders für Krankenhäuser oder Seniorenheime ohne eigene Küche ist das Versorgungsmodell interessant. www.wisag.de

stats