Vier Prozent weniger Gästeübernachtungen im Juli

Wie das Statistische Bundesamt aktuell mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen der Beherbergungsstatistik im Juli 2002 in Deutschland 35,8 Mio. Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten gezählt,

4 Prozent weniger als im Juli 2001. 31,4 Mio. Übernachtungen entfielen auf inländische Gäste (- 4 Prozent) und 4,4 Mio. auf Gäste aus dem Ausland (- 3 Prozent). Im Zeitraum Januar bis Juli 2002 wurden 180,1 Mio. Gästeübernachtungen gezählt,

3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Davon entfielen 158,8 Mio. Übernachtungen auf inländische Gäste

(- 3 Prozent) und 21,3 Mio. auf Gäste aus dem Ausland (- 3 Prozent).

stats