Volkfest-Saison beginnt

Frühlingszeit ist Volksfestzeit. Rund 12.250 Volksfeste, Jahrmärkte und Kirmesveranstaltungen finden Angaben des Deutschen Schaustellerbundes zufolge jährlich auf deutschem Boden statt. Deutschland ist somit Volksfestland Nr. 1. Der Startschuss für viele dieser Großveranstaltungen fällt meist im April. Dieses Jahr, aufgrund des zeitigen Ostertermins, ging’s vielerorts sogar schon früher los. In Hamburg ist der 30-tägige Frühjahrsdom bereits seit 14. März in vollem Gange. Mit jährlich rund 3 Mio. Besuchern auf dem 160.000 qm-Gelände zählt das Spektakel auf dem Hamburger Heiligengeistfeld zu den zehn größten Volkfesten Deutschlands.
  • Nr. 1 ist mit 6,5 Mio. Besuchern auf 310.000 qm unangefochten das Münchner Oktoberfest (20.09.-5.20.2008). Die Ausgaben pro konsumierendem Wiesn-Besucher liegen einer Studie des Münchner Tourismusamtes zufolge bei durchschnittlich 74 € (rd. 400.000 Besucher beschränken sich aufs Schauen ohne Konsum).
  • Zweitgrößtes Festival-Ereignis in Deutschland ist das Cannstatter Volksfest in Stuttgart (4,5 Mio. Besucher, 68.000 qm, 12. 04 - 04.05. 2008).
  • Rund vier Millionen Besucher zählen jährlich die ’Größte Kirmes am Rhein’ in Düsseldorf (165.000 qm, 12.- 20.07.2008), die Cranger Kirmes in Wanne-Eickel (111.000 qm, 1.08.-10.08.2008) sowie der Freimarkt Bremen (155.000 qm, 17.10-2.11.2008).
  • 3,5 Mio. Gäste feiern jährlich die Kieler Woche (870.000 qm, 21.-29.06.2008) und das Frankfurter Museumsuferfest (800.000 qm, 29.-31.08.2008).
Mehr als 30 Volksfeste in Deutschland dürfen sich in einem typischen Jahr über rund eine Millionen Besucher freuen. Dabei gilt stets: Neben den klassischen Attraktionen im Bereich Fahrgeschäft sind Volksfeste immer auch ein gastronomisches Ereignis. www.dsbev.dewww.wikipedia.de


stats