Wahabi Nouri ist Lufthansa Star Chef im Mai und Juni

Der in der marokkanischen Hafenstadt Casablanca geborene Wahabi Nouri verbindet in seinem renommierten Hamburger Restaurant 'Piment' die klassische, französisch geprägte Spitzenküche mit einer köstlichen orientalischen Note. Auf seine Kreationen dürfen sich Lufthansa-Fluggäste der First und Business Class auf Langstreckenflügen aus Deutschland freuen.

In der First Class wird zum Auftakt eine Hummerterrine mit jungem Lauch, Currycreme und Papaya-Relish, Rind à la Mechoui gereicht mit Karotten-Pesto und Spargeltörtchen mit buntem Salat auf der Vorspeisen-Etagere serviert. Nach einem Krustentierbisque mit Koriander oder Frisée, Romana und Rucola mit Kräuterseitlingen und Karotten an Tomate-Estragon oder Joghurt-Dill Dressing stehen als Hauptgang eine Lammschulter Tajine mit Auberginen-Zucchinigemüse und Süßkartoffelpüree, mit Mandeln gefüllte Perlhuhnbrust serviert mit Bohnen und Macaire-Kartoffeln oder gebratener Steinbutt in Orangen-Portweinsauce mit geschmortem Fenchel und Basmatireis zur Auswahl.
Als Lufthansa Classics werden Stangenspargel mit Sauce Hollandaise, verschiedenen Schinkensorten und Petersilienkartoffeln angeboten. Als Nachspeise locken ein Gewürz-Schokoladendelice mit Kirschsauce und Mangosorbet oder Creme von Ras el-Hanout mit Himbeeren. Ebenso gibt es erlesene Käsesorten mit Feigenchutney, Weintrauben und Walnüssen.

Auch Passagiere in der Business Class dürfen sich auf analoge Köstlichkeiten von Wahabi Nouri freuen.

Wahabi Nouri ist in Frankfurt am Main aufgewachsen. Nach seiner Kochausbildung im Weingut Nack in Gau-Bischofsheim folgten Stationen bei bekannten Spitzenköchen wie Harald Wohlfahrt und Eckhard Witzigmann. Bis Ende der 90er Jahre kochte Nouri beim internationalen Spitzencaterer Kofler & Kompanie, wo er bis zum Chef de Cuisine aufstieg. Im Jahr 2000 eröffnete er im Hamburger Stadtteil Eppendorf sein eigenes Restaurant 'Piment'. Dort machte sich Nouri einen Namen durch das raffinierte Kombinieren von Gewürzen aus seiner marokkanischen Heimat mit der französischen Küche. Er erkochte sich schon ein Jahr später einen Michelin Stern, den er seither jedes Jahr verteidigt. 2004 und 2006 gewann er die German Masters und vertrat Deutschland beim 'Bocuse d'Dor', der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Köche.

Bereits seit Januar 2000 heben Lufthansa-Passagiere auch kulinarisch ab. Seit Anfang 2005 gestalten darüber hinaus international bekannte Spitzenköche mit besonderem Bezug zu der jeweiligen Region spezielle Menüs auf ausgewählten Langstrecken nach Deutschland.

www.lufthansa.com
www.restaurant-piment.de



stats