Wechsel im deutschen McDonald's Vorstand - Hendrikx neuer Managing Director

Wenige Wochen nach dem Ausscheiden des langjährigen Marketing-Vorstands von McDonald's Deutschland, Rolf Kreiner (55), zeigt sich nun mit der Rückkehr von Adriaan Hendrikx (44) aus der Firmenzentrale in den USA das komplette Bild der Veränderungen an der Spitze des größten Gastronomieunternehmens Deutschlands. Gerd Raupeter (53) war zuvor zum Chairman von McDonald's Deutschland und Senior Vice President McDonald's Europe befördert worden. Er bleibt Vorstandsvorsitzender von McDonald's Deutschland und übernimmt zudem europaweite Aufgaben in den Bereichen Einkauf, Qualitätssicherung und Kostenmanagement. Adriaan Hendrikx ist ab sofort Managing Director und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der McDonald's Deutschland Inc., München. In dieser Position verantwortet er das tägliche Business für Operations, Personal, Franchising, Marketing und Development. Hendrikx kennt den deutschen Markt aus dem FF. Er war bereits 22 Jahre für McDonald's Deutschland tätig - in den 90er Jahren auch in der Geschäftsleitung der Münchener Firmenzentrale. Stabwechsel auch bei Personal: Wie erwartet übergibt Eva-Maria Sachse ihre Vorstandsposition an Hermann Harscher (44). Dem 5-köpfigen Vorstand gehören unverändert Michael Gerling (54) (Einkauf und Qualitätssicherung) und Herman Liades (54) (Finanzen) an. Das Kernstück in der nächsten Führungsebene: eine Riege von fünf Vice Presidents - Harry Koller (44), David Newman (44), Carlo Pasqualini (45), Andreas Schwerla (35) und Jeffrey T.Wahl (38). Die neue Konstellation wurzelt im Geschäftsjahr 2001, das gewiß zu den schlechtesten Jahren zählt, seit McDonald's im deutschen Markt operiert. (Umsatzeinbrüche durch BSE & Co., Wachstum nur bei Expansion, Innovations-Lag). Dies alles dürfte den Wechsel beschleunigt haben, ist aber garantiert nicht ausschließliche Ursache. Im Wesentlichen handelt es sich um Verjüngung - sprich Generationswechsel. Vor der deutschen McDonald's-Organisation steht ein Jahr, das dem Verbraucher mehr Restaurant-Erlebnis bringen muß - die hauptsächliche Herausforderung für Hendrikx und die Franchisenehmer. Unter anderem müssen plakative Aktionen und Neueinführungen her. Ein Stichwort heißt Kaffeespezialitäten - so viel ist schon zu hören.


stats