Weitere Four Points Hotels in Südamerika

Der US-amerikanische Hotelkonzern Starwood Hotels & Resorts, White Plains, New York, wird je ein Four Points Hotel in Paraguay und Uruguay eröffnen. In Paraguay soll in der Hauptstadt Asuncion ein 125-Zimmer-Hotel der Mittelklassemarke Four Points Anfang 2003 fertiggestellt sein. Dazu hat Starwood eine Vereinbarung mit Emprendimientos Hoteleros S.A., Asuncion, unterzeichnet, die das Hotel im Franchise betreiben werden. In das erste Starwood-Haus in dem südamerikanischen Staat werden voraussichtlich 12 Mio. US-$ investiert. In Uruguay wird Starwood im Jahr 2003 ein Four Points Hotel in Colonia del Sacramento eröffnen, das von dem uruguayischen Hotelunternehmen Colonia Natural S.A. betrieben werden soll. Neben dem Sheraton Montevideo ist das Four Points das zweite Starwood Hotel in Uruguay. Das 100-Zimmer-Haus ist Teil eines Bauvorhabens, das außerdem einen 18-Loch-Golfplatz einschließt. "Mit den Hotels in Paraguay und Uruguay setzen wir unsere Expansion in Südamerika fort. Four Points ist die ideale Marke für viele Märkte in Lateinamerika", erklärte Osvaldo Librizzi, President der Starwood Lateinamerika-Hoteldivision. Derzeit betreibt Starwood 38 Hotels in zehn südamerikanischen Ländern, darunter in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Ecuador. Elf weitere lateinamerikanische Hotelprojekte von Starwood befinden sich momentan in der Entwicklung.


stats