Segafredo Deutschland

Weitere drei Espressobars eröffnet

Nach Stuttgart (Milaneo) und München (Universität) ist die dritte Segafredo Espresso Bar dieses Herbstes ans Netz gegangen: am 13. November in der Rathaus-Galerie im Herzen von Hagen.
Mitten in Hagen am zentralen Friedrich-Ebert-Platz beherbergt die größte Einkaufspassage der Stadt auf 22.000 qm Verkaufsfläche und zwei Etagen 70 Geschäfte und Gastronomiekonzepte.

Für original italienischen Caffè-Genuss sorgt die 40 qm große Segafredo Espresso Bar im Obergeschoß, welche der erfahrene Segafredo Franchisenehmer Alessandro Silipo neben seiner Espressobar in Lüdenscheid betreibt.

Die Studenten der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität dürfen sich ebenfalls freuen. Nach einer halbjährigen Umbauphase wurde die Segafredo Espresso Bar am Geschwister-Scholl-Platz ebenfalls im November eröffnet. Franchisepartner ist die Sila Trade GmbH unter der Leitung von Herrn Ulucan, die bereits zwölf Gastronomiebetriebe in der bayerischen Landeshauptstadt betreibt.

Für das Frühjahr 2015 ist die Neugestaltung des Gastgartens vor der Segafredo Espresso Bar geplant, welcher auf der großen Piazza echtes Dolce Vita mit täglich wechselnden Pizza- und Pastavariationen verspricht und für italienischen Lifestyle im Uni-Alltag sorgen wird.

Am 9. Oktober 2014 startete bereits die Segafredo Espresso Bar im Milaneo in Stuttgart. Im Erdgeschoss realisierte der langjährige Franchisenehmer aus Waiblingen, Adi Sajtovic, auf 29 qm (plus 16 qm ‘Piazza‘) damit seine zweite Einheit. „Mit dem Milaneo setzen wir unsere langjährige Partnerschaft mit der ECE fort: Dies ist das 28. ECE-Einkaufszentrum mit einer Segafredo Espresso Bar“, betont Franz Schwaiger, Geschäftsführer der Segafredo Zanetti Deutschland GmbH.

Bundesweit zählt die Marke 87 Segafredo Espresso Bars. Weltweit sind es rund 600 Franchisepartner. Zu den jüngsten internationalen Eröffnungen zählen: Tokyo/Japan (4x), Quite/Ecuador, Santo Domingo/Dom. Republik und Koh Samui/Thailand.

www.segafredo.de


stats