Wer profitiert von der WM 2006?

Die Vermarktung des sportlichen Großereignisses Fußball-WM 2006 ist eines der Topthemen der 11. Deutschen Sponsoringtage am 9. und 10. März 2005 im Steigenberger Airport Hotel, Frankfurt am Main. Veranstalter sind HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien, sowie HORIZONT SPORT BUSINESS (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main). Den Auftakt der zweitägigen Veranstaltung bildet am 9. März 2005 ein Seminar zum Thema "Sport, Recht und Vermarktung" für juristische Experten und Marketingfachleute sowie alle, die im Bereich Sportsponsoring tätig sind. Themen wie "Wie sichert man sich ein Event?" und "Welche Chancen bietet ein Sponsoringengagement - Welche Risiken birgt es?" werden hierbei praxisnah, ausführlich und verständlich erläutert. Am 10. März 2005 wird der Kongress der 11. Deutschen Sponsoringtage mit einem Interview mit Paul Ruschetti von der FIFA Marketing AG eröffnet. "Bundesligavereine zwischen Zirkusbetrieb und Wirtschaftsunternehmen" lautet dann das Thema von Dr. Stephan Scholtissek (Sprecher der deutschen Geschäftsführung der Unternehmensberatung Accenture). Wie viel Unternehmenskultur braucht ein Fußballclub, wie viel verträgt er? Des Weiteren diskutieren Experten wie Thomas Röttgermann (Geschäftsführer der Sportfive GmbH & Co.KG), Ewald Manz (Berater der Ray & Berndtson Unternehmensberatung GmbH) und Erwin Staudt (Präsident des VFB Stuttgart 1893 e.V.) darüber, wie das ideale Management aussieht ("Schlips oder Trainingsanzug?") und wie man zur idealen Kombination aus Leadership und Teamstruktur gelangt. Im Bereich " Sport und Media" erörtern Thomas Deissenberger (Geschäftsführer von DSF Deutsches SportFernsehen), Dr. Georg Kofler (Vorsitzender der Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG) mit anderen Experten das Thema "Pur oder inszeniert - mit Sport Quote machen!" Im Anschluss an den Kongress werden am Abend zum fünften Mal die HORIZONT SPORT BUSINESS Awards an Persönlichkeiten aus der Sportbusiness Community verliehen, die der Branche entscheidende Impulse geliefert und Überzeugendes geleistet haben. Eine Jury aus 15 namhaften Marktexperten hat in diesem Jahr J. Johan JervØe (Vize Präsident Marketing Mc Donald's Deutschland), Hartmut Zastrow (Vorstand Sport und Markt) und Günter Struve (ARD Programmdirektor) für herausragende Leistungen im Sport Business als "Player des Jahres" ausgezeichnet. Die 11. Deutschen Sponsoringtage werden gefördert von der Deutschen Telekom, SPORTFIVE, Eurosport, DSF Deutsches SportFernsehen, ashurst, WIGE Media, Licher, Getty Images und Markenverband. www.horizont-sportbusiness.de



stats