7. Axel-Bohl-Preis

Wettbewerb für junge Talente startet – jetzt bewerben

Nachwuchskräfte in der Gemeinschaftsgastronomie können sich bis zum 31. Juli 2017 für den renommierten Axel-Bohl-Preis bewerben. Ausgeschrieben vom Deutschen Institut für Gemeinschaftsgastronomie (DIG) werden innovative Ideen und Konzepte gesucht, die der Branche neue Impulse verleihen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Bewerben können sich junge Talente bis zu einem Alter von 30 Jahren. Alle Arbeiten rund um die Themen Zukunft, Nachhaltigkeit und Gesundheit sind willkommen – gleich, ob es sich um hygienische, technologische, ernährungswissenschaftliche oder ökonomische Ansätze handelt.

Arbeiten aus Praxis und Theorie willkommen

Jeder Bewerber hat zwei Möglichkeiten der Teilnahme: Die Arbeiten können aus der betrieblichen Praxis stammen oder im Rahmen einer Projekt- oder Diplomarbeit entstanden sein. Wichtig ist der Bezug zur Gemeinschaftsgastronomie. Mitmachen kann jeder: Einzelpersonen der Branche, Studierende wie Absolventen von Fach- und Hochschulen, aber auch Teams mit bis zu drei Mitgliedern aus den genannten Bereichen.

Neben Preisgeld winken attraktive Praktika

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2017. Es wird ein Preisträger ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3.000 € dotiert. Außerdem werden der Preisträger sowie weitere durch eine Jury nominierte Bewerber zum WinterWorkshop des DIG-Instituts 2018 in Düsseldorf (Fachtagung, Abendveranstaltungen, Übernahme der Reise- und Übernachtungskosten) eingeladen. Unter dem Motto „Der Einstieg zum Aufstieg“ vergibt das DIG zusätzlich bis zu fünf Praktika (max. 6 Monate) in Mitgliedsbetrieben.

Glanzvolle Preisverleihung in der Kölner Flora

Die Preisverleihung findet auf großer Bühne statt, und zwar anlässlich des Branchenfestes Frankfurter Preis – Großer Preis der deutschen Gemeinschaftsgastronomie am 9. Oktober 2017 in der Flora in Köln. Weitere Infos und Ausschreibungsunterlagen unter: dig@dfv.de

www.dig-home.de


stats