Wettbewerb zur Internorga

Auch im Jahr 2002 veranstaltet der Kochklub "Gastronom" Hamburg in Zusammenarbeit mit der Hamburger Messe auf der Internorga Kochwettbewerb um den Großen Preis der Köche der "Walter und Margarete Müller-Stiftung". Bereits zum achten Mal wird dieser Wettbewerb ausgetragen, bei dem Teams aus einem Koch und einem Auszubildenden ein Drei-Gang-Menü für 14 Personen aus einem unbekannten Warenkorb zubereiten müssen. Insgesamt stehen Geldpreise in Höhe von € 13.000 zur Verfügung, die in der Einzel- und der Mannschaftswertung vergeben werden.

Ziel des Wettbewerbs ist es, den jungen Köchen und Auszubildenden als Team die Möglichkeit zu geben, ihr Können in einer Gläsernen Küche der Öffentlichkeit zu präsentieren. Insgesamt treten achtzehn Teams, bestehend aus einem Koch bis dreißig Jahre und einem Auszubildenden, an den sechs Messe-Tagen vom 8. bis 13. März 2002 gegeneinander an. Eine dreiköpfige Jury bewertet die Arbeit in der Gläsernen Küche nach folgenden Gesichtspunkten: Kreativität des Menüs, Rohstoff- und Materialverarbeitung, Arbeitstechniken, Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz, Teamgeist, das Einhalten der Zeit sowie maßgeblich die Präsentation und der Geschmack. Ausführliche Informationen über den Wettbewerb auf den Internetseiten des VKD (www.vdk.com) und des Kochklub "Gastronom" Hamburg (www.cooks.de).

Anmeldung bei Ctefan Wohlfeil, 1. Vorsitzender Kochklub "Gastronom" Hamburg e.V., Anemonenweg 5f, 22047 Hamburg,

Tel.: 040 / 6958809, Fax: 040/ 6958829, wohlfeil@cooks.de

stats