Wiedeking entlässt Teil der tialini-Führungsmannschaft

Nach Informationen aus Branchenkreisen hat Ex-Porschemanager Dr. Wendelin Wiedeking nur wenige Monate nach dem Start seiner Pizza-Pasta-Kette tialini zahlreiche Mitarbeiter aus dem Führungskreis entlassen. Darunter der Geschäftsführer Operations Andreas Vogel und Bereichsleiterin Rebecca Lamers.

Bereits aus dem Unternehmen ausgeschieden sind darüber hinaus Marcus Hillebrand, der Restaurantleiter des ersten Standorts in Ludwigshafen, und Joana Cruz, Assistenz der Restaurantleitung. Insgesamt sollen weitere Mitarbeiter des erst wenige Monate alten Gastronomieprojekts eine Kündigung erhalten haben. Nach dem Ausscheiden von Andreas Vogel ist der 66-jährige Wolfgang Otten, der zuvor die Bereiche Immobilien und Finanzen verantwortete, nun alleiniger Geschäftsführer von tialini.

Wie sich aus Branchenkreisen vernehmen ließ, sollen die sofortigen Umsatz- und Rendite-Erwartungen des Ex-Porsche-Chefs Wiedeking nicht mit der Realität vereinbar gewesen sein. Das Umsatzziel für das erste Jahr liegt bei 2 Mio. €.

Differenzen zwischen den Führungskräften und Wiedeking und seinen Beratern soll es auch in Bezug auf die Personalpolitik der Formel gegeben haben. Das System schule seine Mitarbeiter, so die Erwartung des ehemaligen Porschemanns. Auf eine gastronomische Ausbildung oder Erfahrung könne daher verzichtet werden.

Die Expansion der Formel wird derweil weiter vorangetrieben. Im Frühsommer wird der zweite tialini-Standort in Stuttgart ans Netz gehen, im September soll ein drittes Restaurant in Karlsruhe starten.

www.tialini.com
stats