Wieder gutes Jahr für Ikea

Rund 173 Mio. € hat Ikea Deutschland im vergangenen Geschäftsjahr (01.09.'07 – 31.08.'08) mit Food (Restaurants, Bistros und Schwedenshops) generiert – ein Plus von 1,2 %. Und zwar in insgesamt 43 Häusern (zwei Neueröffnungen in Rostock und Oldenburg). Der Foodbereich zählte 39,3 Mio. Gäste bzw. Kunden. Seit Mai 2008 verwendet Ikea ausschließlich mit dem UTZ-Siegel ausgezeichneten Kaffee, dies gilt im übrigen weltweit. Der Umsatz von Ikea Deutschland stieg auf 3,3 Mrd. € (+3,1 %) bei 100,3 Mio. Besuchern (-2,1 %). Petra Hesser, Geschäftsführerin von Ikea Deutschland, bei der Jahrespressekonferenz: "Angesichts des aktuellen konjunkturellen Umfeldes sind wir mit diesem Wachstum sehr zufrieden." Sie betont trotzdem, dass die derzeitige Kaufzurückhaltung der Deutschen auch an Ikea nicht spurlos vorbei geht. Weltweit erzielte der Ikea Konzern im letzten Geschäftsjahr 21,2 Mrd. €, davon entfielen 957 Mio. € allein auf den Bereich Foodservices. Der Umsatz ist um 7 % gestiegen, in elf Ländern wurden 21 neue Einrichtungshäuser eröffnet. Jene Länder mit dem höchsten Umsatz (Anteil am Gesamtvolumen) sind:
  • Deutschland 15 %
  • USA 10 %
  • Frankreich 10 %
  • Großbritannien 7 % und
  • Schweden 6 %.
Die fünf größten Lieferantenländer:
  • China 21 %
  • Polen 17 %
  • Italien 8 %
  • Schweden 6 % und
  • Deutschland 6 %.
Weltweit haben insgesamt 565 Millionen Menschen 253 Ikea Einrichtungshäuser besucht. www.ikea.com Redaktion food-service Ikea Deutschland, Foodumsatz, Länderumsatz, Lieferantenländer


stats