Facelift

Wiesbadener Alex bleibt am Puls der Zeit

Im frischen Look zeigt sich das Alex Wiesbaden nach einem kürzlich erfolgten Umbau. Der beliebte, im Jahr0 2000 eröffnete Ganztagesgastronomie-Betrieb in der Langgasse bleibt mit kontinuierlichen Facelifts und neuen, stylischen Designideen stets am Puls der Zeit.
Zu den neuen Gestaltungsideen zählt eine Grünwand, die ein natürliches Ambiente mit Wintergarten-Feeling und damit eine optische Belebung der gesamten Gastraumfläche entstehen lässt. Weitere Details wie die neugestaltete Kaminecke mit loungigen Sesseln im Retro-Look und eine dekorative Büchertapete sorgen für einen noch gemütlicheren Wohnzimmer-Look.

'Urlaub vom Alltag'-Stimmung vermitteln auch neue Designelemente, wie die Vintage-angehauchte, hölzerne Wandverkleidung, die eine Brise nordisches Flair nach Wiesbaden trägt Die unterschiedlich gestalteten, harmonisch abgestimmten Bereiche bieten jede Menge Lieblingsecken - von früh morgens beim Frühstücksbuffet, eilig lunchend am Bistro-Tisch, beim gemütlichen Kaffeetrinken im trendigen Ledersofa oder mit Freunden bis spät in die Nacht.

Die deutsche Alex-Gruppe wurde Anfang 1999 von der britischen Mitchells & Butlers-Gruppe übernommen und seither kontinuierlich ausgebaut und um weitere Konzepte ergänzt. Die aktuell 42 Betriebe werden von der Mitchells & Butlers Germany GmbH mit Sitz in Wiesbaden gesteuert. Sie erwirtschaftete 2016 mit 1.937 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 105,6 Mio. Euro (2015: 101,4 Mio.)

www.dein-alex.de

stats