Fachplaner

Willi Schwebel zieht sich nach 25 Jahren zurück

Mit einer kurzen, aber bewegenden Rede hat sich Ehrenmitglied Willi Schwebel im Rahmen der diesjährigen VdF-Tagung in Bonn aus den Reihen des Verbandes verabschiedet.
Schwebel war 25 Jahre Mitglied im VdF, seit 2000 Ehrenmitglied und auch einige Jahre im Vorstand aktiv. Bekannt wurde er auch durch seine langjährige Autorentägikeit in der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis. „Ich habe von Anfang an gerne im VdF mitgearbeitet. Durch meine vielen Tätigkeiten, z.B. beim HKI, VDI oder auch als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Gießen konnte ich Fachwissen sammeln und auch weitergeben. In diesem Jahr bin ich nun 80 Jahre geworden und da darf man sich zurückziehen“, so Schwebel. Wenn technischer Sachverstand gefordert war, oder wenn Normen verabschiedet werden wollten, war Schwebel ein gern gefragter und geschätzter Fachmann, der in der Branche zweifellos seine Spuren hinterlassen hat.
Mit den blauen Arbeitsblätter - Titel „Großverpflegung und Küchentechnik“ - erarbeitete er 25 Jahre Monat für Monat fachlich fundierte Planungsthemen, die die Branche bewegten. Am Ende ist ein 250 Seiten umfassendes Basiswerk entstanden. So gab es minutenlangen Applaus von den rund 200 Tagungsteilnehmern für die Abschiedsworte Schwebels.

stats