Willingen fördert Auszubildende


Die Gemeinde Willingen im Sauerland investiert in die Zukunft und macht sich deshalb stark für Auszubildende. Sie sollen sich vor Ort wohl sowie bestmöglich betreut fühlen und gerne in Willingen arbeiten. Die Aktion wurde zusammen mit dem Verein Aktives Willingen und dem Dehoga-Verband Korbach/Upland ins Leben gerufen.

Zum Start der Ausbildung gibt es einen ’Karriereordner’ der die Berufsanfänger durch die ersten Jahre begleiten soll. Darin enthalten: Informationen für Zugezogene über die Gemeinde Willingen und ausreichend Platz für Verträge, Zeugnisse und Zertifikate.

Zum Ordner dazu erhalten die jungen Einsteiger die Azubi-Card, mit der viele Vorteile verbunden sind – beispielsweise Rabatte in der Kletterhalle, im Kart- und Bowlingcenter sowie in der Eissporthalle und dem Erlebnisbad.

Eine Willkommensparty findet am 6. September im Willinger Brauhaus statt. Zu diesem Fest sind auch die Eltern und die verantwortlichen der Ausbildungsbetriebe eingeladen.

Ziel des gesamten Maßnahmenpakets ist es, die Berufe in der Hotellerie und Gastronomie wieder attraktiver zu machen, denn gut ausgebildete Mitarbeiter sind rar geworden. Außerdem geht es darum den jungen Leuten die Zeit in Willingen so angenehm wie möglich zu gestalten, damit sie auch nach Beendigung ihrer Ausbildung in der Gemeinde bleiben.

www.willingen.de

stats