Wisag positioniert sich im Gesundheitsmarkt

Die Wisag Facility Service Unternehmensgruppe hat im Geschäftsjahr 2012 ihren Umsatz um 14,6 Prozent auf 753,0 Mio. Euro erhöht. Darin enthalten ist ein Anteil der ehemaligen Schubert Unternehmens-gruppe, die mittlerweile zur Wisag Facility Service Holding gehört. Mit dem gemeinsamen Know-how will man nun im strategisch wichtigen Zukunftsmarkt Gesundheits- und Sozialwesen punkten.

Mit einem Plus von 125 Prozent ist Wisag Catering damit der Spitzenreiter beim Wachstum. Dieser Bereich steuerte mit 89,3 Mio. Euro (Vj. 39,7 Mio. €) knapp 12 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Größter Einzelsektor der Wisag Holding ist der Bereich Gebäudereinigung mit 240.5 Mio. Euro. Einen strategisch wichtigen Zukunftsmarkt sieht Wisag im Gesundheits- und Sozialwesen. Der prognostizierte Kostenanstieg und zunehmende Patientenzahlen zwinge Einrichtungen in diesem Marktsegment zu mehr Effizienz. "Hier können wir als erfahrener Facility-Service-Anbieter mit spezialisierten, integrierten Dienstleistungen wesentlich unterstützen", sagt Ralf Hempel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wisag Facility Service Holding.

Durch die Zusammenführung des Know-hows der Mitarbeiter von Wisag und Schubert sowie die Etablierung spezialisieter Teams für das Gesundheitswesen biete man nun ein umfassendes Portfolio für diesen Zielmarkt, das man kontinuierlich und bedarfsorientiert ausbauen will. 

www.wisag.de

stats