Köln Bonn Airport

Wöllhaf eröffnet fünfte deutsche StäV

Am Köln Bonn Airport eröffnete jetzt ebenfalls eine 'Ständige Vertretung'. Die bundesweit jetzt fünfte 'StäV' wurde in nur fünf Wochen Bauzeit im Terminal 1 erstellt. Betreiber ist mit der C. Wöllhaf GastroService ein Pionier der deutschen Verkehrs- und Flughafengastronomie.

In der neuen StäV am Flughafen bewirtschaften 14 Mitarbeiter in zwei Schichten zwischen 5 und 21 Uhr insgesamt 185 Gästeplätze an Tischen und an der Theke. Auf der Speisenkarte finden sich gutbürgerliche rheinische sowie politisch geprägte Gerichte - darunter das 'Altkanzler-Filet', die Lieblingsspeise von Ex-Kanzler Gerhard Schröder: Currywurst. Außerdem werden rheinische Spezialitäten wie 'Himmel un Ääd', rheinischer Sauerbraten und Zwiebelrostbraten serviert. Selbstverständlich wird dazu Kölsch gereicht.

Das Polit-Kult-Lokal mit politischem Aufklärungs- und Informationanspruch ist das Erfolgskonzept der früheren Bonner und heutigen Berliner Wirte Friedel Drautzburg und Harald Grunert, die seit dem Regierungsumzug Ende der Neunziger Jahre den Politikern und ihrem Gefolge in der 'Ständigen Vertretung' des Rheinlandes ein Stück rheinische Heimat an der Spree zu bieten.

Die StäV nimmt ihre Gäste konzeptgetreu mit auf eine historische Reise und vermittelt anhand zahlreicher Bilder und Fotografien deutsche Geschichte und Politik seit 1945 bis in die Gegenwart. Darunter findet sich auch eine Vielzahl historischer und seltener Aufnahmen des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer, dem Namensgeber des Airports, der seit 1997 offiziell 'Flughafen Köln/Bonn – Konrad Adenauer' heißt.

Neuester Blickfang der besonderen Art ist ein Original-Segment der Berliner Mauer, das der weithin bekannte Berliner Aktionskünstler Ben Wagin eigens für die StäV künstlerisch bearbeitet hat. In der Vergangenheit schuf Wagin bereits mehrfach viel beachtete politische Mahnmale im Auftrag der StäV.

Weitere StäVs gibt es derzeit in Hannover, Bremen und auf Sylt. Der Gesamtumsatz erreichte 2013 9,4 Mio. €. Die C. Wöllhaf Gastro Service erzielte mit 43 Betrieben Erlöse von 49,5 Mio. €.

www.staev.de


stats