'World Steaks' eröffnet Pilotprojekt in Hamburg-Winterhude

Steaks von den saftigsten Weiden dieser Welt in exzellenter Qualität anzubieten, das ist die Mission von Chris Siemers. Mit seinem Steakhauskonzept World Steaks startet der erfahrene Gastronom am 11. August im Hamburger Stadtteil Winterhude sein Pilotprojekt.
Das Besondere an World Steaks: die Vielfalt in Bezug auf die Herkunft des Fleisches und die breite Preisrange. Mit einem Angebot von unter 10 Euro bis über 100 Euro findet jeder Steakliebhaber das Passende. Ob freilebende deutsche oder irische Rinder, das für Geschmack und Zartheit bekannte US Rind, südamerikanisches Rind, das mit seinen ausgeprägten Muskelpartien für einen einzigartigen Geschmack sorgt, oder aber japanisches Kobe-Rind, das aufgrund eines besonders hohen Grades an Marmorierung zu den zartesten und saftigsten Sorten weltweit zählt – World Steaks lädt ein zu einer Reise zu den renommiertesten Steakländern der Welt.

Selbst die aufwändige Methode des Dry Aged Rindfleisches findet einen Platz auf der umfangreichen Speisekarte. Zubereitet wird das Fleisch in einem Spezialgrill, der für die perfekte Garstufe sorgt. 100 Plätze stehen den Gästen des ersten Restaurants der geplanten Kette zur Verfügung – die Hälfte davon auf einer voll verkleideten und beheizten Terrasse. „Wir freuen uns sowohl über Gäste aus der Nachbarschaft und den ansässigen Büros als auch über Touristen und angereiste Steakfans aus dem gesamten norddeutschen Raum“, so der Inhaber Chris Siemers.

www.world-steaks.de



stats