Düsseldorf

Yaz – orientalische Lebensfreude im Medienhafen

In den nächsten Wochen eröffnet das orientalische Konzept Yaz im Düsseldorfer Medienhafen sein zweites großes Restaurant – 90 Innenplätze plus 100 Terrasse. Vorausgegangen war eine gründliche Erprobungssphase des Yaz-Flagshipstore in der Stuttgarter Calwer Straße (150 Plätze) und Interims-Erfahrungen mit Take-away-Schwerpunkten in Ludwigsburg und Heilbronn. Unter dem Motto ‘Eine Prise Orient‘ will Geschäftsführer Kıvanç Semen mit Yaz im Fast-Casual-Markt weiter expandieren und ist bundesweit auf der Suche nach geeigneten Flächen.
Yaz definiert sich als neu entwickeltes City-Gastronomie-Format, das bewusst auf die sich wandelnden Bedürfnisse einer urbanen Klientel im boomenden Fast Casual-Marktsegment zugeschnitten wurde. Nach ausführlichen Erfahrungen im Take-away-Geschäft stellten die Macher fest, dass sich die Formel bestens für größere Restaurant-Konzepte eignet, an die bei Bedarf Satelliten angedockt werden können.

Das Motto ‘Eine Prise Orient‘ beschreibt eine ausbalancierte und moderne Interpretation der orientalischen Küchenkultur, eingebettet in ein individuell gestaltetes Ambiente, das die Gastfreundschaft des Orients von der Theke bis zum Teller erlebbar macht. ‘Yaz‘ bedeutet in den osmanischen Sprachen ‘Sommer‘. Das Ambiente, der Service und der Stil des Konzepts spiegeln das Flair des Mittelmeerraumes wider.
Das Format wurde in Kooperation mit einem Sternekoch, Wissenschaftlern, IT-Experten und Designern entwickelt.

Ein Mix aus Counter- und Fullservice steht dafür, dass die Gäste in wenigen Minuten frisch zubereitete Gerichte auf den Tisch bekommen. Für das nötige Tempo in der Küche sorgen außerdem eine eigene EU-zertifizierte Vor-Produktion, in der alle Zutaten kalibriert und gewürzt werden, sowie spezielle Heißluft-Grillöfen, in denen das Grillgut innerhalb von fünf Minuten optimal gart.

Das kulinarische Profil orientiert sich am gesamten Mittelmeerraum, von der spanischen Vorspeisen-Kultur bis zum marokkanischen Tajine- Grilltopf. „Orientalisch verfeinerte Snacks, Suppen, Salate und kombinierbare Grill-Gerichte bieten dem Gast eine schnelle und frische Alternative zu Pizza, Pasta, Burger und Frühlingsrolle“, heißt es.

Die Konzept-Eckpfeiler:
► Bequem an der Theke bestellen.
► Frisch zubereitete Speisen direkt am Tisch serviert. Dabei kommt das Konzept ohne Nummern oder Pager aus, die dem Gast mitgegeben werden. Verantwortlich ist RFID-Technologie, die in die Tablets, die der Gast am Counter mit seinem Getränk und eventuellen Vorspeisen bekommt, integriert wurde. Somit weiß der Service, welches Gericht an welchen Tisch gehört.
► Alle Speisen auch zum Mitnehmen.

www.hallo-yaz.de





stats