Zentralküche für drei Krankenhäuser in Varel

Spatenstich in Varel. Mit einer neuen Zentralküche will die Hospitalgesellschaft Jade-Weser künftig täglich bis zu 3000 Mahlzeiten produzieren. Für den Neubau im Gewerbegebiet Winkelsheide an der Autobahn 29 werden 9,9 Mio. € investiert.
Bislang wurden in den drei katholischen Krankenhäusern Sankt Johannes Varel, Sankt Bernhard Brake und Sankt Willehad Willhelmshaven zusammen 1200 Essen zubereitet. Laut einer Meldung von NWT-Online wird die neue Jade Weser Catering GmbH in etwa acht Monaten an die Arbeit gehen können. Die Mitarbeiter der drei beteiligten Hospitäler sollen künftig nicht nur für Patienten, Mitarbeiter und Gäste der Krankenhäuser kochen. Die neue Zentralküche ist darauf ausgelegt, auch Alten- und Pflegeheime, Betriebskantinen und Schulen mit dem im Cook & Chill-Verfahren produzieren Essen zu beliefern. Bislang arbeiten in den drei Krankenhaus-Küchen insgesamt 90 Mitarbeiter in Voll- oder Teilzeit. 75 von ihnen werden in der neuen Zentralküche arbeiten. Das Land Niedersachsen unterstützt das interkommunale Projekt aus dem Förderprogramm "Gemeinschaftsausgabe regionale Wirtschaftsförderung" mit 25 Prozent.



stats