Burger King

Zusammenarbeit mit Lieferando.de

Burger King kooperiert seit heute deutschlandweite mit Lieferando.de. Ihre Bestellungen können Gäste über das Lieferando.de-Portal oder die App in neun deutschen Städten aufgeben: in Mannheim, Dresden, Gera, Neu-Ulm, München, Wuppertal, Sindelfingen, Böblingen und Göttingen. Burger King testet seit Anfang 2015 Delivery-Service, mehr als 100 Restaurants machen bereits mit.
„Diese Kooperation ist die logische Konsequenz aus dem Erfolg unseres Lieferservices. Gemeinsam mit einem weiteren strategischen Partner wollen wir das gesamte Angebot unseres Lieferservices noch mehr Gästen zugänglich machen“, sagt Andreas Bork, Geschäftsführer Burger King Deutschland GmbH.

Die Fahrtzeit zum Gast darf maximal acht Minuten betragen – alle Lieferungen werden von eigenen Burger King Fahrern ausgeliefert.

Lieferando.de ist der deutsche Ableger des kontinentaleuropäischen und börsennotierten Online-Essenanbieters Takeaway.com. In Deutschland sind 11.000 Restaurants auf der Plattform vertreten.

„Wir freuen uns auf eine starke Partnerschaft mit Burger King. Wenn der Pilotversuch gut angenommen wird, werden wir das Angebot im Frühjahr 2017 weiter ausbauen“, sagt Takeaway.com-Vorstand und Lieferando.de-Gründer Jörg Gerbig. Damit stärke Lieferando.de seine Position als Online-Essenanbieter in Deutschland.

Ende 2017 soll das Delivery-Angebot 200 Restaurants umfassen. Dabei steht den Gästen ein breites Produktsortiment zur Verfügung, das sich aus Klassikern wie dem Whopper oder dem X-tra Long Chili Cheese im großen King Menu zusammensetzt. Darüber hinaus wird das Angebot aber auch durch spezielle Kombinationen wie dem Couple Bundle oder Party Bundle ergänzt.

In Deutschland zählt Burger King etwa 700 Units und erzielte 2015 etwa 865 Mio. € Umsatz (+4,2 % im Vergleich zum Vorjahr).

Burger King: Bundesweiter Lieferdienst über Lieferheld.de


www.bk.com
www.burgerking.de
www.lieferando.de


stats