L’Osteria

Zweifache Verstärkung im Management

Sarah Jensen und Stefan Höllen verstärken künftig das Management-Team im Head Office von L’Osteria in München. Ab 1. Juli wird Sarah Jensen in der neu geschaffenen Position als Director Operations bei L’Osteria sowohl für die Restaurants der FR L’Osteria GmbH als auch für die Standorte der Franchise-Partner im Bereich des operativen Geschäfts verantwortlich sein. Zum 1. September übernimmt Stefan Höllen die Position als Director of Supply Chain Management.

Sarah Jensen arbeitete zuvor als Restaurant Excellence Manager bei KFC. Ihr Fokus soll bei L‘Osteria auf der Sicherstellung optimaler Gästezufriedenheit liegen. Darüber hinaus wird sie in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen & Kollegen aus der Fachabteilung 'Human Resources' auch die Stärkung der Management-Strukturen in den Restaurants in Angriff nehmen. Dies sei besonders wichtig, da L’Osteria für die kommenden Jahre ein ehrgeiziges Wachstum anstrebt, erklärt das Unternehmen.

„Es ist uns eine große Freude, Sarah Jensen bei L’Osteria begrüßen zu dürfen. Wir sind sicher, mit ihr nicht nur eine exzellente Führungspersönlichkeit gewonnen zu haben, sondern auch, dass wir von ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Gastronomie profitieren können“, so Mirko Silz, CEO der FR L’Osteria GmbH.

Stefan Höllen, der künftige Director of Supply Chain Management, war die letzten neun Jahre bei Vapiano für den Aufbau der europaweiten Supply Chain verantwortlich. In seiner neuen Position bei L’Osteria wird er sicherstellen, dass für die europaweite Expansion die gewohnt hohe Qualität der bezogenen Rohprodukte gewährleistet ist. Übergreifend verantwortet er die Bereiche Einkauf sowie Qualitätsmanagement.

„L’Osteria wächst und wächst – und damit auch die Anforderungen“, sagt Mirko Silz. Besonderer Wert werde beim Thema Einkauf darauf gelegt, die gemeinsam mit der Expansion der Marke gewachsene Lieferantenstruktur weiter zu pflegen und auszubauen. Deshalb setze man auf die Expertise von Stefan Höllen.

Gegründet im Jahr 1999 in Nürnberg von Friedemann Findeis und Klaus Rader, zählt L’Osteria aktuell 75 Restaurants. Bereits im Aufbau sind weitere Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien sowie demnächst auch in Holland, Luxemburg und Tschechien. Allein bis zum Jahr 2021 will L'Osteria mehr als 100 neue Restaurants innerhalb Europas eröffnen, einen Großteil davon im Heimatmarkt Deutschland.

www.losteria.de


stats