Abgang

Kamps-Geschäftsführer Jochen Pollotzek geht

Jochen Pollotzek hat Kamps verlassen.
Kamps
Jochen Pollotzek hat Kamps verlassen.

"Parlez-vous français"? Das wurde Jochen Pollotzek ein Jahr nach der Übernahme der Großbäckerei Kamps durch den französischen Café-Riesen Le Duff im Jahr 2016 gefragt - nun aber ist diese Liaison beendet. Pollotzek ist seit Anfang Juni nicht mehr Geschäftsführer bei Kamps.

Bei der Großbäckerei Kamps sind im Management wohl aber nicht nur französische Sprachkenntnisse gefragt. Auch die Art und Weise der Konzernführung und die Ziele unterscheiden sich bei den Franzosen offenbar stark von den deutschen Vorstellungen. Erst 2015 hatte der Bäckereikonzern Le Duff nach dem erfolglosen Engagement des italienischen Barilla-Konzerns mehrheitlich den deutschen Großbäcker Kamps übernommen.
Topp 100 Gastroplayer - Kamps auf Platz 42
Im Top 100 Deutschland-Ranking des Fachmagazins foodservice steht Kamps mit 446 Filialen und 85 Mio Euro Umsatz auf Platz 42.

Damals fragte man den ehemaligen Vertriebsdirektor Jochen Pollotzek, ob er die Position des Kamps-Geschäftsführers einnehmen und gemeinsam mit Thomas Prangemeier die Leitung der Firma übernehmen möchte. Zu diesem Zeitpunkt war Pollotzek bereits 16 Jahre im Unternehmen. Nun hat man sich getrennt. Zu unterschiedlich waren die Ansichten über die Strategie der Zukunft. Prangemeier führt das Unternehmen nun vorerst alleine.



stats