Anti-Food-Waste-Forum

Digitale Plattform für Tafeln

Bundesernährungsministerin Jula Klöckner
BMEL/CDU
Bundesernährungsministerin Jula Klöckner

Beim ersten Nationalen Dialogforum zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung hat Bundesministerin Julia Klöckner (CDU) für Ernährung und Landwirtschaft, die Eco-Plattform vorgestellt. Für die Etablierung einer digitalen Plattform werden 1,5 Mio. Euro bereitgestellt.

 

Mit diesem Digitalisierungsprojekt will das Ministerium den Aufbau einer online-Plattform fördern, die es Unternehmen aus Industrie und Handel einfacher machen soll, nicht verkaufte Lebensmittel an die Tafeln weiterzugeben.

Durch eine Smartphone-App, die als Schnittstelle fungieren soll, werden Angebots- und Bedarfsdaten erhoben und damit die Grundlage für eine effizientere Zuordnung von Lebensmittelspenden an und zwischen den Tafeln geschaffen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Ministerium. Dadurch soll die Menge der vor der Entsorgung geretteten Lebensmittel in Deutschland um bis zu 40 Prozent erhöht werden.
Im Februar hatte das Bundeskabinett die Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung der Bundesernährungsministerin verabschiedet. "Ziel ist es, bis 2030 die Lebensmittelverschwendung zu halbieren und dabei alle Sektoren in den Blick zu nehmen – Primärproduktion, Lebensmittelverarbeitung, Groß- und Einzelhandel, Außer-Haus-Verpflegung, private Haushalte", heißt es in dem Papier.

12 Mio. Tonnen Abfälle

Laut der im September 2019 vorgestellten Studie "Lebensmittelabfälle in Deutschland – Baseline 2015" beträgt die Gesamtabfallmenge in der Bundesrepublik rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle.

stats