Anuga

Die Kreuzfahrtbranche ist vor Ort

Die Kreuzfahrtbranche kommt auf die Anuga und diskutiert über Zulieferungen.
pixabay
Die Kreuzfahrtbranche kommt auf die Anuga und diskutiert über Zulieferungen.

Die internationale Branchenvereinigung der Kreuzfahrtunternehmen CLIA (Cruise Lines International Association) wird auf der Anuga in Köln ein eintägiges Konferenzprogramm präsentieren. An der Konferenz werden etwa 20 Manager teilnehmen, die bei großen Kreuzfahrtgesellschaften für Einkauf und Beschaffung von Lebensmitteln und Getränken verantwortlich sind.

Die CLIA schätzt, dass ihre Mitgliedsunternehmen im laufenden Jahr 2019 insgesamt 30 Millionen Passagiere an Bord ihrer Schiffe begrüßen werden. Derzeit umfassen die Auftragsbücher der Werften mehr als 100 Neubauten von Kreuzfahrtschiffen, die alle innerhalb der nächsten acht Jahre zum Einsatz kommen werden. Die Gesamtkapazität der weltweiten Kreuzfahrtflotte wird damit bis 2026 auf mehr als 800.000 Gästekabinen ansteigen.

Um den hohen Ansprüchen ihrer Passagiere gerecht werden zu können, müssen die Kreuzfahrtgesellschaften der Welt sehr nahe an den Innovationen und Trends im Bereich Food & Beverage sein. Darüber hinaus bedeutet nicht zuletzt die gestiegene Anzahl der Kreuzfahrtschiffe, dass die Logistik im Rahmen der Versorgung dieser Schiffe entlang der Wasserstraßen der Welt immer schwieriger wird.

Voraussetzungen für Zulieferer

In den beiden interaktiven Veranstaltungen im Rahmen der Konferenz informiert die CLIA über die Voraussetzungen, die ein Unternehmen im F&B-Bereich erfüllen muss, um Zulieferer für die Kreuzfahrtbranche zu werden. Auf der Referentenliste stehen Einkäufer und Procurement-Verantwortliche großer Kreuzfahrtveranstalter, darunter von Carnival Corporation, MSC Cruises, Norwegian Cruise Line Holdings, Royal Caribbean Cruises und Silversea.

Während des Mittagessens sowie im Rahmen eines Empfangs am Ende des Konferenztages wird es darüber hinaus reichlich Gelegenheit zum Networking mit den Managern der Reedereien geben.

  • Datum und Ort:
    4. Oktober 2019, 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr, Congress-Centrum Ost, Kristallsaal, Koelnmesse

Detaillierte Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier.

stats