Anuga

Premiere der Start-up Area

Die Anuga Start-up Area wird rund 100 Start-ups aus über 20 Ländern präsentieren.
KOELNMESSE
Die Anuga Start-up Area wird rund 100 Start-ups aus über 20 Ländern präsentieren.

Die Anuga Start-up Area wird rund 100 Start-ups aus über 20 Ländern präsentieren. Durch die dezentrale Ansiedlung in insgesamt sechs Start-up Areas können sich die Newcomer zielgerichtet dem jeweiligen Fachmessesegment präsentieren, sich mit der bestehenden Industrie messen und ihre Produkte den internationalen Facheinkäufern anbieten.

Die Food Start-ups bringen neuen Drive in die Branche: Sie haben hoch motivierte Teams, denken innovativ und entwickeln u. a. zukunftsweisende Trends, die die Branche in Bewegung halten – dazu zählen aktuell z. B. Produkte aus Insekten oder Hanf. Kein Wunder also, dass diese beiden Themen auch in der Start-up Area der Anuga einen großen Raum einnehmen.

Für die Vielzahl an Insektenprodukten gibt es sogar eine eigene Start-up-Community bei der Fachmesse Anuga Meat (Halle 5.2): 7 Unternehmen aus 5 Ländern werden dort ihre Produkte unter dem Titel "INSECTS – THE NEW PROTEIN" vorstellen. Ebenfalls eine eigene Community stellt sich im Bereich der Fachmesse Anuga Organic (Halle 5.1.) vor. Unter dem Namen "Berlin Organic Innovation" präsentieren sich 7 bio-zertifizierte Start-ups aus der Hauptstadt.

Einmalige Chance für Newcomer

Mit der Start-up Area eröffnet die Anuga innovativen Newcomern eine einmalige Chance, sich dem internationalen Markt zu präsentieren. Täglich wird es Pitches auf den jeweiligen Start-up-Flächen geben. Dazu kommt die Anuga Start-up-Award-Verleihung am 06. Oktober im Rahmen der Sonderschau Anuga Horizon durch unseren Partner Lebensmittel Praxis.



stats