apetito befürwortet Qualitätsstandards für Senioreneinrichtungen

Am 23. September veröffentlichte die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) die „Qualitätsstandards für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen". „Wir begrüßen, dass die Verpflegung in Senioreneinrichtungen als zentrales Thema an Bedeutung gewinnt", nimmt apetito Vorstand Guido Hildebrandt Stellung. Die Richtlinien definieren Qualitätskriterien mit konkreten Hinweisen für Fachkräfte aus Küche, Hauswirtschaft, Pflege und Service in stationären Senioreneinrichtungen. „Dies gilt es umzusetzen, um eine optimale Versorgung der Bewohner zu gewährleisten", betont Hildebrandt.
Kernelement der Qualitätsstandards sind Kriterien zur Gestaltung des Verpflegungsangebots. Dazu zählen Anforderungen an die gesundheitsfördernde Lebensmittelauswahl eine Speisenplangestaltung, die eine bedarfsdeckende Verpflegung der Seniorinnen und Senioren ermöglicht, sowie Anforderungen an den Service und das Umfeld bei der Mahlzeiteneinnahme. Bei der Entwicklung der Qualitätsstandards für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen hat apetito Ernährungsberaterin Asha Marquardt aktiv mitgearbeitet und das praktische Know-how des Verpflegungsspezialisten eingebracht. apetito ist sich sicher, die Anforderungen bezogen auf das Menüangebot erfüllen zu können und strebt eine Zertifizierung von Speiseplänen für Senioreneinrichtungen noch im Herbst 2009 an.

Bereits im Sommer ließ apetito seine Speisepläne gemäß den Qualitätsstandards für die drei Bereiche zertifizieren, die bislang veröffentlicht wurden. Als erster Verpflegungsanbieter bundesweit erhielt das Unternehmen die Auszeichnung für die Bereiche Kindertagesstätten und Schulen. Im Bereich der Betriebsgastronomie gehört apetito zu den ersten zertifizierten Anbietern, die ihre Speisepläne prüfen ließen.

Mit der Herausgabe der nun vierten Qualitätsstandards in dieser Reihe verfolgt die DGE ihre Zielsetzung, qualitative Standards für das Verpflegungsangebot aller Bereiche der Gemeinschaftsverpflegung und Essen auf Rädern vorzulegen. Die DGE erhielt hierfür den Auftrag vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Nationalen Aktionsplans „Inform".

www.apetito.de



stats