Aramark / Corona-Pandemie

Hygienekonzept wird Check unterzogen

Bei Aramark wurden alle Betriebe mit Infrarot-Thermometern ausgestattet, um die Gesundheit der Mitarbeiter vor Dienstbeginn zu checken.
© tuastockphoto (stock.adobe.com)
Bei Aramark wurden alle Betriebe mit Infrarot-Thermometern ausgestattet, um die Gesundheit der Mitarbeiter vor Dienstbeginn zu checken.

Um Mitarbeitern und Gästen den größtmöglichen Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19 zu bieten, stellt sich Aramark als erster Caterer bundesweit den strengen Anforderungen des SGS Institut Fresenius.

Das Unternehmen sorgt nach eigenen Angaben mit umfangreichen Maßnahmen und Schutzkonzepten schon lange dafür, dass das Risiko einer Übertragung auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Im nächsten Schritt soll die Umsetzung der Maßnahmen seitens des unabhängigen SGS Institut Fresenius bestätigt werden. Es liege in der Natur der Gemeinschaftsgastronomie, dass hier unter normalen Umständen viele Menschen aufeinandertreffen, so Jürgen Vogl, Vorstand der Geschäftsführung bei Aramark. „Wir haben uns für diesen aufwendigen Schritt entschieden, damit sich unsere Kunden und Gäste auch weiterhin sicher bei uns fühlen können.“

Jeder Betrieb im Check

Seit Beginn der Pandemie arbeite Aramark unter Hochdruck daran, nicht nur die staatlichen Hygiene- und Schutzauflagen umzusetzen, sondern sie auch individuell an die verschiedenen Betriebsformen anzupassen. Neben den allgemeinen Abstandsregelungen und der Mundschutzpflicht, für die Aramark bereits 42.000 wiederverwendbare Masken an seine Mitarbeiter ausgegeben hat, fallen darunter auch Maßnahmen wie das freiwillige und kontaktlose Fiebermessen vor Dienstbeginn. Nach erfolgreicher Prüfung des Hygienekonzepts durch das SGS Institut Fresenius wird im nächsten Schritt in jedem Aramark-Betrieb in Deutschland die Umsetzung dieser Hygienemaßnahmen validiert.
Über Aramark
Als Anbieter für Catering und Service Management zählt Aramark in Deutschland zu den führenden Dienstleistern in diesem Markt. Rund 9.400 Mitarbeiter sind bundesweit für die Aramark Holding Deutschland GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg tätig. Das zweitgrößte Catering-Unternehmen in Deutschland betreut etwa 500 Kunden in den Bereichen Betriebsgastronomie, Sport-, Freizeit- und Messegastronomie sowie Klinik-, Senioren-, Schul- und Kita-Catering. Hinzu kommen rund 4.000 Unternehmen, die von Aramark Refreshment Services beliefert werden. Den Jahresumsatz 2019 des Unternehmens schätzt gv-praxis auf 588 Mio. € (+ 6,3 %). Aramrk ist damit Compass-Verfolger Nr. 1. Mehr dazu im aktuellen Ranking der Top 33 Contract Caterer. Jetzt im E-Paper lesen.

Über das Institut
Das SGS Institut Fresenius ist Teil der SGS Gruppe, eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren und wurde im Jahr 1878 gegründet. Mit über 97.000 Mitarbeitern betreibt SGS ein Netzwerk mit mehr als 2.600 Niederlassungen und Laboratorien weltweit. SGS Institut Fresenius ist nach eigenen Angaben deutscher Marktführer in der neutralen Hygienekontrolle in den Bereichen Retail, Systemgastronomie, Restaurants, Hotels und Catering. Das Institut arbeitet bundesweit dezentral mit mehr als 100 hochqualifizierten und ausgebildeten Auditoren und Probenehmern, die regelmäßig geschult werden.






Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats