Aramark

Caterer launcht Snack-Shop-Konzept

Die Snackerei im Industrie-Look.
Aramark
Die Snackerei im Industrie-Look.

Das Cateringunternehmen Aramark bietet mit dem Shop-Konzept „Die Snackerei“ süße und herzhafte Snacks ganztägig an. Die Neu-Isenburger wollen im Laufe des Jahres das neue Format sukzessive an immer mehr Standorten bundesweit integrieren.

Ziel sei es, den Gästen Einkaufserlebnis und Wohlfühlatmosphäre in einem zu liefern, erklärt Uwe Dederichs, Retail-Manager für Business Support Services bei Aramark. Das Format ist in zwei unterschiedlichen Größen und Gestaltungsformen zu haben: Industrial und Marketplace. Beide sind ganztägig geöffnet. Je nach Wunsch des Kunden wird „Die Snackerei“ entweder an das Betriebsrestaurant angegliedert oder als separate Verkaufsstelle konzipiert. Es gibt immer einen bedienten Bereich sowie eine Selbstbedienungs- und eine Impulszone.

Industrie- und Marktplatz-Look zur Wahl

Beim Konzept Industrial sind die Möbel klar und geradlinig gestaltet. Pendelleuchten im Industrie-Look hängen über dem Tresen. Die Wände sind aus Backstein und die Möbel mit Fliesen verziert. Die Kombination der Materialien verleiht dem Raum einen puristischen Industriecharme. Beim Gestaltungskonzept Marketplace sind die Regale hingegen wie kleine Verkaufsstände aufgebaut und erinnern an die Einkaufsatmosphäre einer Markthalle. Kisten, Blenden und Lamellen strahlen durch ihre Holzoptik Natürlichkeit und Wärme aus. Schiefertafeln hängen über den Regalen und geben dem Gast Auskunft über das Sortiment.
„Wir legen ein besonderes Augenmerk auf frische, gesunde und handwerklich verarbeitete Produkte“
Uwe Dederichs, Aramark

Breites Angebot mit regionalen Zutaten

„Wir legen ein besonderes Augenmerk auf frische, gesunde und handwerklich verarbeitete Produkte“, betont Dederichs. Das Angebot reicht von herzhaft und süß über kalt, warm und vegetarisch. In der Snackerei gibt es ganztägig frisches Obst, Joghurts und selbstgemachte Müslis sowie Kaffee, Tee und gekühlte Getränke. Zusätzlich hat Aramark viele vollwertige kleine Mahlzeiten und frische Salate im Angebot. Soweit möglich, will man regionale Zutaten einsetzen.



stats