Aramark

Multimediale Aktion rund um den Jakobsweg

Eine kulinarische Station: das französische Nationalgerichte Coq au Vin.
Aramark
Eine kulinarische Station: das französische Nationalgerichte Coq au Vin.

Der Contract-Caterer Aramark hat sich für seine Aktion „Kulinarischer Jakobsweg“ vom 5. bis 16. März vom Zeitgeistthema Pilgern inspirieren lassen. In 400 Betriebsrestaurants gibt es täglich wechselnd eine regionale Spezialität von den Pilgerstationen.

Begleitet wird die Kampagne erstmals von einem umfassenden, digital getriebenen Marketingkonzept, das die Gäste interaktiv einbezieht. Dies soll mit vielen Elementen im On- und Offline-Bereich gelingen. So werde die Aktion nicht nur im Betriebsrestaurant, sondern auch auf Facebook, YouTube und auf der Microsite sowie auf der App und im HausTV gespielt, erläutert Ulrike Mößner, Oecotrophologin bei Aramark.

„Mit unserer Genussreise möchten wir unseren Gästen mit regionalen Spezialitäten eine kleine Auszeit von ihrem stressigen Alltag bieten. “
Robert-Michael Zetsche, Produktentwickler, Aramark
„Der Trend geht auch kulinarisch in Richtung Einfachheit – im Einfachen wieder das Gute entdecken“, erklärt Robert-Michael Zetsche, Produktentwickler bei Aramark.

Die kulinarische Reise beginnt in Frankfurt am Main mit einem traditionellen Kassler-Kotelett modern kombiniert mit Flusskrebsen, Äppeljus und Frankfurter Schrebergartengemüse - und endet mit spanischen Spezialitäten, angelehnt an die Städte Pamplona, León und Santiago de Compostela. So kommen die Gäste in Genuss von spanischen Albondigas, in Tomatensud geschmorte Hackfleischbällchen, und der traditionellen Kartoffeltortilla.
www.aramark.de

stats