Aramark/Delicious Data

Anti-Foodwaste-Kooperation

Aramark nutzt die intelligente Software von Jakob Breuninger (l.) und Valentin Belser.
Paul Günther · Photodesign
Aramark nutzt die intelligente Software von Jakob Breuninger (l.) und Valentin Belser.

Pünktlich zum neuen Jahr krempelt der Contract Caterer Aramark sein Foodwaste-Management um. Künftig setzt das Unternehmen auf die KI-Lösung des Münchner Start-ups Delicious Data, um möglichst wenige Lebensmittel zu verschwenden.

Derzeit ist die Software von Delicious Data in drei Aramark-Betrieben im Einsatz. Sie prognostiziert für die Mitarbeiter vor Ort die zu erwartende Anzahl an Gästen sowie deren Kaufverhalten. Mithilfe des so optimierten Einkaufs und der zielgenauen Zubereitung der Menümengen sollen Lebensmittelabfälle und Wareneinsatz reduziert werden. Der Algorithmus der Software erfasst nicht nur die Verkaufshistorie, sondern berücksichtigt auch externe Faktoren wie kalendarische Daten und Wetter für seine Verbrauchsprognose.

Personal besser einplanen

Aramark-Bereichsleiter Business Support Services Martin Dietrich rückt der Lebensmittelverschwendung zu Leibe. In vier Betrieben hat er die KI-Software von Delicious Data installiert.
Aramark
Aramark-Bereichsleiter Business Support Services Martin Dietrich rückt der Lebensmittelverschwendung zu Leibe. In vier Betrieben hat er die KI-Software von Delicious Data installiert.
"Mit Delicious Data haben wir eine Software gefunden, mit der wir Lebensmittelabfälle noch besser vermeiden können", erklärt Martin Dietrich, Bereichsleiter Business Support Services bei Aramark. Betriebe könnten die Prognosen des Programms nicht nur für das Foodwaste-Management sondern langfristig auch für eine optimale Personalplanung einsetzen, findet er.
Neben Aramark setzt unter anderen bereits der Seniorenresidenzbetreiber Augustinum Gruppe auf die Software-Lösung von Delicious Data. Im Rahmen eines Pilotprojektes des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) testet der Betreiber im ersten Quartal des Jahres die Software in vier Einrichtungen.

Über Aramark
Als Anbieter für Catering und Service Management zählt Aramark in Deutschland zu den führenden Dienstleistern in diesem Markt. Rund 9.400 Mitarbeiter sind bundesweit für die Aramark Holding Deutschland GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg tätig. Das zweitgrößte Catering-Unternehmen in Deutschland betreut etwa 500 Kunden in den Bereichen Betriebsgastronomie, Sport-, Freizeit- und Messegastronomie sowie Klinik-, Senioren-, Schul- und Kita-Catering. Hinzu kommen rund 4.000 Unternehmen, die von Aramark Refreshment Services beliefert werden. Das exklusive gv-praxis-Ranking 2018 der Contract Caterer schätzt den Jahresumsatz des Unternehmens auf 553 Millionen Euro.
Über Delicious Data
Das Start-up Delicious Data (vormals Noyanum) wurde 2017 von Jakob Breuninger und Valentin Belser in München gegründet. Ihre Idee: Mithilfe einer Software-Lösung Gastronomen bei der Tagesplanung unterstützen und so Lebensmittelüberschüsse vermeiden. Für ihre Erfindung verlieh das Deutsche Institut für Gemeinschaftsgastronomie (DIG) den Gründern 2017 den Axel-Bohl-Preis, der ihnen den Weg in die Branche bereitete. Seit Juni 2018 ist das Start-up Teil des Food Accelerator Network. Diese Initiative des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie fördert innovative Unternehmen im Bereich der Lebensmittelindustrie.

stats