+ Arbeitsmarkt Gastgewerbe

Trotz Kurzarbeit gingen 200.000 Jobs verloren

Corona gefährdet die Jobs im Gastgewebe besonders. (Symbolbild)
IMAGO / ITAR-TASS
Corona gefährdet die Jobs im Gastgewebe besonders. (Symbolbild)

Im Hotel- und Gaststättengewerbe sind schon nach der ersten Welle der Corona-Pandemie trotz massiver Kurzarbeit etwa 200.000 Jobs verloren gegangen. Das gab die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen an, über die zuerst die Augsburger Allgemeine berichtet.

Dem Bericht zufolge verlor zwischenzeitlich jeder siebte Beschäftigte in der Hotellerie und Gastronomie seinen Arbeitsplatz. Im

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats